Verschiedene Layouts möglich ?

Aktuelle Version: 12.21 (22.06.2020)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
Compfox
Beiträge: 5
Registriert: 4. Feb 2007 10:47

Verschiedene Layouts möglich ?

Beitrag von Compfox »

Hallo Opus-User.
Kenne den DirOpus schon aus Amiga Zeiten und hab ihn mir endlich auch für den PC angeschafft.
Seit ein paar Tagen versuche ich mich nun durch die verschiedenen Möglichkeiten der Lister-Layouts,-Themen und Stile durchzuwühlen.
Mächtig kompliziert !
Aber was ich eigentlich will, habe ich noch nicht gefunden:

Mit verschiedenen Icons auf dem Desktop jeweils ganz andere Konfigurationen des DirOpus aufzurufen.

Also z.B. jeweils extra angepasste Symbolleisten. ( Drives, Tools etc.)
Und sie nicht extra über das Menü Einstellungen erst neu laden zu müssen.
Über irgendwelche Kommandozeilen Befehle ? Fest eingestellt ist ja "autolister".

Gruß
Reinhard
Benutzeravatar
Nobmen
Boardbetreuer
Beiträge: 1996
Registriert: 26. Jun 2004 08:48
Betriebssystem: Win 10 Home/Pro 32/64bit
DOpus Version: 12.xx + Betas
Edition: Pro
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobmen »

da gibt es verschiedene möglichkeiten
selbst definierte leiste (schwebend/angedockt)
button direkt auswahl oder mit pulldownleiste
über rechte maustaste auf desktop oder taskleistensymbol

wichtig ist nur, diese im layout (voreinstellung) zu speichern,
da nur 1 der 3 erstellmöglichkeiten richtig/teilweise, je nach darstellung, funktioniert!
(leider ein bug, der bis heute nicht korregiert worden ist)
Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 1640
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 10

Beitrag von Support »

Hmm, ich weiss nicht, Compfox jetzt weiss, wie es geht. Ich weiss es zumindest nicht, konnte meine Layouts aber bisher immer speichern, ist allerdings einige Zeit her, dass ich es gemacht habe.
Compfox
Beiträge: 5
Registriert: 4. Feb 2007 10:47

genau

Beitrag von Compfox »

Das ist es ja, speichern kann man eine ganze Menge einzelner Einstellungen ( Driveleisten, Toolleisten, Stile). Aber kann ich die auf einen einzigen Knopfdruck wieder alle zusammen aufrufen, ohne sie im Einstellungsmenü mühsam wieder zusammenklauben zu müssen ?
Währe aber schön, weil ich dann für jede Aufgabe (Filme editieren, Bilder sortieren u.s.w.) Ein angepasstes Dopus verwenden kann, in dem ich dann nicht nötige Laufwerke und Tools ausblende.
Benutzeravatar
Nobmen
Boardbetreuer
Beiträge: 1996
Registriert: 26. Jun 2004 08:48
Betriebssystem: Win 10 Home/Pro 32/64bit
DOpus Version: 12.xx + Betas
Edition: Pro
Kontaktdaten:

Beitrag von Nobmen »

so schlecht ausgedrückt!
das erste waren die methoden, wie man diese layouts schnell aufruft.
das 2 nur ein hinweiss, weil es manchmal nicht funktioniert!
habe fast 20 verschiedene layouts, die je nach verwendung,
über diese schalter/listen/button/maus aufgerufen werden.
Benutzeravatar
tomtom
Beiträge: 338
Registriert: 2. Jun 2004 07:26
Betriebssystem: Win 7 Home 32bit

Beitrag von tomtom »

Hallo,

dafür gibt es den Befehl TOOLBAR.
The Toolbar command is used to provide access to your stored Toolbars without going through the Customize dialog. The command template is as follows:

CLOSE/S, IMPORT/S, LINE/K, LIST/S, LOCAL/S, NAME, POS/K, STATE/K[<top>, bottom, left, right, center, viewpane, tree, float], TOGGLE/S

· CLOSE/S: Use this switch in conjunction with the NAME parameter to close a currently open Toolbar.

· IMPORT/S: Use IMPORT in conjunction with the NAME parameter to import toolbars into your Directory Opus configuration. Opus will automatically copy the named toolbar file to your Toolbars folder and then open it as a floating toolbar.

· LINE/K: This parameter lets you specify the line and position a new Toolbar is to open on. For example:

Toolbar "My Toolbar" TOGGLE STATE=top LINE=1

This would open the toolbar on line 1 at the top of the Lister (counting from 0). Also,
Toolbar "Drive Bar" TOGGLE STATE=bottom LINE=2,500
This would open the toolbar on line 2 at the bottom of the Lister, 500 pixels from the left.

· LIST/S: This is a dynamic command that generates a list of your saved Toolbars and lets you turn them on or off.

· LOCAL/S: If you specify the LOCAL switch when opening a toolbar, the toolbar will only appear in the current Lister rather than appearing in all Listers.

· NAME: Specifies the name of the Toolbar, as saved in the Directory Opus Buttons folder. You do not need to specify the .dop filename extension. The default action of this command when a name is specified is to open that Toolbar unless it is already open.

· POS/K: The POS argument lets you specify the position for a floating toolbar. You can specify absolute coordinates, for example Toolbar NAME=Applications POS=100,50 STATE=float. You can also specify POS=mouse to center the floating toolbar over the mouse pointer, mouser to right-align it with the mouse pointer, and mousel to left-align it with the mouse pointer.

· STATE/K: This switch can be used with the NAME parameter to specify the state of the Toolbar when it is opened. The states top, bottom, left and right refer to the top, bottom, left and right edges of the Lister. The center state describes the position between the two displays of a dual-file display Lister. The viewpane state describes the position between the Lister Viewer Pane and the file display. The tree state describes the position between the Folder Tree and the file display. The float state describes a floating Toolbar. If the Toolbar is not currently open, you can set its state to any of these options when you open it. If the Toolbar is already open, you can only use the STATE parameter to switch it from floating to non-floating and vice versa.

· TOGGLE/S: Use this switch in conjunction with the NAME parameter to toggle a Toolbar on or off.
Z.B. schalte ich mit diesem Befehl eine Toolbar mit Verzeichnissen auf der rechten Fensterhälfte ein und aus:

Toolbar NAME=FavoritenLeiste LOCAL TOGGLE STATE=right


Gruß
tomtom
Compfox
Beiträge: 5
Registriert: 4. Feb 2007 10:47

O.K

Beitrag von Compfox »

Aha, langsam kriege ich es raus.
Ich kann also nicht verschiedene Instanzen des Dopus gleichzeitig laufen haben, die verschieden aussehen, es werden nur neue Lister geöffnet.
Ich mache mir also einen Schalter in dem Programm, in dem ich die Befehle eintrage, die die gewünschten Veränderungen bewirken (so wie TOOLBAR oder GO DRIVEBUTTONS). Scheint ja alles über diese Befehle steuerbar zu sein.
Das Tutorial auf der Website ist auch ziemlich hilfreich.
Antworten