Haage&Partner HAAGE&PARTNER

R-Drive Image Neuigkeiten


Hinweise

  • Deutsche Version: H&P erstellt exklusiv eine deutsche Version mit deutscher Anleitung. Diese Version kann auch auf die englische Sprache umgestellt werden.
  • Innerhalb einer Version erscheinen bei Bedarf aktualisierte Zwischenversionen, die hier nicht aufgeführt werden. Im Download-Bereich finden Sie immer die aktuelle Version.
  • Die aktuelle Version ist R-DriveImage 6.0 build 6015 [04.04.2016]

[23.10.2014]

R-Drive Image 6 für Windows erschienen

Neuen Funktionen:

  • Support für Windows Storage Spaces (Windows 8/8.1 und 10)
  • Support für Linux Logical Volume Manager-Volumen
  • Support für Mac-RAIDs
  • Support für UEFI in der Bootversion
  • Support für hochauflösende Bildschirme (HiDPI, z.B. Retina) in der Bootversion
  • Linux-Kernel 3.16.3 für die Bootversion

Liste der Änderungen seit der Version 5



[17.03.2014]

R-Drive Image 5.3 erschienen

  • Überwachtung der S.M.A.R.T.-Werte. R-Drive Image kann nun die S.M.A.R.T.-Daten (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) von Festplatten auswerten. Diese geben einen Hinweis auf den physikalischen Zustand der Laufwerke und eine Vorhersage über mögliche Fehlfunktionen. Die Informationen werden angezeigt und bei Bedarf per E-Mail versendet.

Liste der Änderungen seit der Version 5



[11.10.2013]

R-Drive Image 5.2 erschienen

  • Vollständige Unterstützung für GPT-Partitionen. R-Drive Image kann GPT-Datenträger erstellen, deren Größe ändern und das Partitionslayout während einer Kopier-/Wiederherstellen-Operation anpassen.
  • Stark erhöhte Geschwindigkeit beim Lesen von komprimierten Imagedateien.

Liste der Änderungen seit der Version 5



[06.09.2013]

R-Drive Image 5.1 erschienen

  • R-DI kann nun auf Netzwerk-Laufwerke zugreifen, die vom Standardbenutzer eingebunden wurden.
  • Der E-Mail-Report enthält nun auch Informationen über die Größe der Imagedatei und den verbleibenden freien Platz auf dem Datenträger.
  • Bootversion mit neuem Linux Kernel 3.9.8.
  • Bootversion mit Treibern für Realtek PCIe GBE-Controller.
  • Neu ist die Unterstützung für das ReFS-Dateisystem (Resilient File System), das mit dem Windows 2012 Server eingeführt wurde. Es werden alle Aktionen ausser der Größenänderung von Partitionen unterstützt.

Liste der Änderungen seit der Version 5



[27.11.2012]

R-Drive Image 5 für Windows erschienen

Neuen Funktionen:

  • Unterstützung für Windows 8 und Windows Server 2012
  • Schnellerer und robusterer Zugriff auf Datenträger
  • Bootversion mit graphischer Oberfläche
  • Neues Format der Imagedateien (.rdr); das alte Format wird weiterhin unterstützt
  • Unterstützung für SSD-Laufwerke
  • Einstellbare Prozesspriorität und Anzahl der CPU-Kerne
  • u.v.m.

Liste der Änderungen seit der Version 5



[03. September 2012]

R-Drive Image für Windows 8 freigegeben

Der Hersteller R-TT hat die aktuelle Version von R-Drive Image für Windows 8 freigegeben. Die Software kann daher unter Windows 8 eingesetzt werden.





[08. März 2010]

R-Drive Image 4.7 erschienen

Liste der Änderungen seit der Version 4.7



Informationen

Plattformen:
 · Windows 10 / 8 / 7
 · Windows XP/2003/Vista/2008
 · Microsoft Server 2012
 · 32- und 64-Bit-Windows

Sprachen: Deutsch und Englisch

Preise: ab 49,95 EUR (inkl. MwSt.)

Preise für Vollversionen

Informationen zu Upgrades & Optionen



Exklusiv bei H&P

Die aktuellen deutschen Versionen und Anleitungen, sowie deutschsprachigen Support erhalten Sie exklusiv nur bei H&P.