Webmail nicht von aussen erreichbar

Antworten
Gerd

Webmail nicht von aussen erreichbar

Beitrag von Gerd » 29. Jan 2006 14:44

Hallo zusammen,

habe folgendes Problem:
Ich möchte das Web-Interface von Lansuite von ausserhalb z.b. vom Internetcafe erreichen. Habe hierzu im Router die Ports 110 und 25 auf den Rechner weitergeleitet, auf dem Lansuite läuft.
Ebenfalls habe ich Port 80 auch dorthin weitergeleitet. Leider klappt das nicht. Im Lansuite Kontrollfester wird folgende Fehlermeldung ausgegeben:
PROXY: 3356 192.168.1.XXX Verbindung ist angekommen. (03)
PROXY: 3356 Verbindung von entferntem Computer zurückgesetzt (ProcessRead)
PROXY: 3356 Blank URL
PROXY: 3356 Verbindung geschlossen.

Das Webinterface ist vom eigenen LAN über den Webbrowser problemlos zu erreichen und funktioniert einwandfrei.

Noch was zur Konfiguration von Lansuite:
Proxy ist aus, WWW-Server ist ein auf Port 80, DHCP ist aus, Firewall ist aus
Es existiert eine permanente I-Net Verbindung und ein account bei Dyndns ist eingerichtet und funktioniert auch.

Kann mir jemand helfen??

Danke schonmal an alle.

Gruß Gerd

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 29. Jan 2006 18:25

Ist der Proxy wirklich abgeschaltet? Es gibt ja noch Proxy-Meldungen.

192.168.1.XXX ist die Routeradresse?

Mit wlcher Url wird denn zugegriffen? Mit name.dyndns.org?

Bei uns ist es genau so eingerichtet und das klappt einwandfrei.

jensnrw
Beiträge: 24
Registriert: 19. Dez 2005 20:37

Beitrag von jensnrw » 6. Feb 2006 20:04

Hallo Gerd !


Port 80 ist der Standard-Port für "HTTP-Geschichten". Damit hast Du relativ schlechte Karte.

Nimmt z.B. mal den Port 8899. Dieser muß natürlich bei LS angegeben sein und beim Router
als "Port Forwarding" eingerichtet sein. Also das der Router reinkommende TCP-Anfragen
an die IP weiterleitet, auf die der Server, sprich LS installiert ist.
Natürlich muß der Port auch bei der eingesetzten Firewall freigeschaltet sein.

Beim dyndns.org-Dienst muß Du auch diesen Port angeben...
...und zwar so: http://DEINACCOUNT.dyndns.org:8899/mail

Dann läuft das !
:D

Leon

Beitrag von Leon » 27. Feb 2006 11:57

Hallo zusammen,

habe das gleiche Problem wie Gerd. Meine Konfiguration von Lansuite ist identisch, die Fehlermeldungen auch. Es ist definitiv kein Proxy eingeschaltet.
Habe mich auch mit dem Vorschlag von jensnrw beschäftigt und ausprobiert. Klappt aber leider auch nicht. Witzigerweise funktioniert Webmail nach der Änderung auf Port 8899 auch im lokalen LAN nicht mehr.
Brauche dringend Hilfe, bis zum Urlaub muss das klappen...

Danke
Leon

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 27. Feb 2006 12:58

Ich nehme stark an, dass es eine Fehlkonfigurierung des Routers ist und nicht der LS. Man leitet dazu einen unbenutzen Port auf den LS-Server um. Alle anderen Ports lässt man besser unangetastet.

Die Beschreibung von jensnrw ist hier richtig.

Leon

Beitrag von Leon » 27. Feb 2006 22:28

Und genau das habe ich ja auch gemacht.
Port 8899 im Router auf die IP des Rechners weitergeleitet.
Und auch nur Port 8899, nix anderes.
Habe auch versucht, hierfür mal andere Ports zu benutzen, hat auch nicht geklappt.

Nur noch mal sicherheitshalber: Den Port für Webmail stellt man bei Lansuite in Konfig-Menü auf der Reiter-Karte "WWW" unter WWW-Port (standardmässig ist der auf 80) ein, oder?? Das Häkchen bei WWW-Server ist gesetzt.

Gruß Leon

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 28. Feb 2006 10:13

Der Webserver läuft standardmäßig auf Port 80, daher muss man dort nichts einstellen. Möglicherweise haben Sie mittlerweile die LS an irgendeiner Stelle falsch konfiguriert. Dann ist es am einfachsten alles zu löschen und es neu zu installieren. Die Porteinstellung (z.B. 8899) erfolgt ja nur am Router und nicht in der LS.

jensnrw
Beiträge: 24
Registriert: 19. Dez 2005 20:37

Beitrag von jensnrw » 4. Mär 2006 20:06

Hallo !


@Leon
Natürlich ist der Webserver dann nicht mehr (standardmäßig)
zu erreichen, wenn man die Ports "umbiegt".

Ganz wichtig. Ihr müßt auch im Browser den Port angeben, den
Ihr in der Konfig bei LS und im Router einstellt habt. Standardmäßig
wird der Browser jede HTTP-Anfrage auf dem Port 80 absenden und
auf diesem auch auf eine Antwort warten.

Also wenn eine IP-Adresse im Browser angegben wird, um den Web-Browser
von LS aufzurufen oder ein String als Adresse, dann auch immer
der Port mit angeben. Also z.B. 192.168.0.1:8899 oder localhost:8899

Gast

Beitrag von Gast » 6. Mär 2006 22:33

@jensnrw
Hab ich ja so probiert, IP:Port im Browser eingegeben. Hat aber nicht geklappt.
Muss im Lansuite denn irgendwo eingestellt werden, dass das Webinterface nicht mehr auf Port 80, sondern auf XXX laufen soll?

Leon

jensnrw
Beiträge: 24
Registriert: 19. Dez 2005 20:37

Beitrag von jensnrw » 12. Mär 2006 17:14

@Leon
Aber natürlich... muß das bei LS eingestellt werden.
Über das GUI erreichst Du die Einstellungen über:

Einstellungen -> Erweiterte Konfiguration -> dann den Reiter "WWW" anklicken und den Port bei WWW-Port eingeben und natürlich den WWW-Server auf einer festgelegten IP-Adresse starten...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste