E- Mail externe Mitarbeiter

Antworten
konkretor

E- Mail externe Mitarbeiter

Beitrag von konkretor » 11. Jan 2006 12:28

Hallo hab ein kleines Problem, habe vor kurzem gedacht weg mit dem Ken 3 und her mit der Lan Suite da dort die Spam Erkennung um einiges besser ist.

Aber jetzt zu meinem eigentlichen Problem.

Wir haben 3 Mitarbeiter die sind oft unterwegs und die holen sich die Mails direkt auf der Domain (schlund) per POP3 ab. Der Rest wird schön von der Lan Suite abgeholt und dann im Netzwerk verteilt.
Nur ist das Problem wenn an diese 3 Mitarbeiter E-Mails geschickt oder empfangen werden dauert es mehrere Stunden oder sie kommen teilweise auch gar nicht an.

Die 3 Mitarbeiter sind nicht registriert in LS. Oder muß ich die 3 Mitarbeiter einfügen und es dann per dyndns.org lösen das sie dann von dort die Mails abrufen?

sprich ich müßte port 25 und 110 freischalten oder per vpn einwahl

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 11. Jan 2006 13:35

Personen, die nicht in der LS mit einem Konto eingetragen sind können normalerweise weder Mails empfangen (wie sollte da auch gehen?), noch verschicken. Sie könnten lediglich den Versand für jeden zulassen, indem Sie Ihren LS-Server vollkommen für alle Welt freigeben. Dann werden Sie aber sicherlich schnell als Spam-Relay verwendet...

Ein "teilweise" kann ich mir allerdings nicht recht vorstellen - siehe oben. Daher nehme ich an, dass Sie die Mails nicht wirklich über die LS versenden und empfangen... und Ihre Mailprogramme nicht richtig eingestellt sind. Als POP und SMTP muss hier der LS-Server, bzw. dessen IP eingetragen sein. Bei einem Zugriff außerhalb des Netzwerks können Sie natürlich über Dyndns realisieren. Dann wird bei POP und SMTP die Dyndns-Adresse eingetragen (z.B. xyz.dyndns.org).

konkretor

Beitrag von konkretor » 26. Jan 2006 12:25

Hab ich mir schon fast gedacht über Dyndns ist mir zu unsicher da der Dienst auch nicht immer Verfügbar ist oder mal der Updater spinnt.

Dann gibts ne Feste IP Adresse kostet ja nur 2,5 mehr im Monat bei der Teledoof.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste