Dateisicherung per Script steuern

Aktuelle Version: 12.6 (09.06.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
josinoro
Beiträge: 166
Registriert: 4. Aug 2013 19:58
Version DOpus: Pro

Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von josinoro » 1. Jun 2016 22:15

Hallo Listlinge,

über Directory Opus nutze ich einige Hilfsprogramme, die gemeinsam in einem Verzeichnis Hilfsprogramme im Directory Opus Installationsverzeichnis abgelegt sind (/home\Hilfsprogramme). Ebenfalls benutze ich einige Symbole für Schalter, die als Einzeldateien in dem Directory Opus Anwenderverzeichnis Icons abgelegt sind (/dopusdata\Icons). Weiter benutze ich als Textdatei abgelegte Suchdefinitionen, die als Unterverzeichnis Suche in dem Directory Opus Anwenderverzeichnis abgelegt sind(/dopusdata\Suche).

Bei einem Backup oder einer Weitergabe von Schaltern und/oder Symbolleisten, sollen natürlich alle Symbole und auch sonstige Programme, Einstellungen und Definitionen kopiert, beziehungsweise gesichert werden, die Directory Opus nicht mit einem Backup automatisch sichert.

Kann man sowas mit einem Script und einer Steuerdatei realisieren?
Und die noch wichtigere Frage: "Hat jemand Lust und Kenntnis, das zu realisieren?" :)

MfG

josinoro

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 394
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von tbone » 1. Jun 2016 22:26

Welches der genannten Verzeichnisse wird denn nicht mit einem regulären DO Backup gesichert? Auf den ersten Blick sind das doch alles Standard-Verzeichnisse die Du nur mit eigenen Dateien anreicherst, somit sollten diese doch im Backup-File enthalten sein?

josinoro
Beiträge: 166
Registriert: 4. Aug 2013 19:58
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von josinoro » 1. Jun 2016 22:51

Hallo tbone,

ein im Installationsverzeichnis angelegtes Verzeichnis wird nicht kopiert. Ebenso wird ein eigenes Verzeichnis im Anwenderverzeichnis nicht kopiert. Auch Icons die nicht als Iconsammlung (*.dis) vorliegen, werden nicht gesichert.

Sinnvoll wäre das sowohl für ein Backup, wie auch für die Weitergabe von Schaltern deren Code auf andere Programme oder Dateien zugreifen.

MfG

josinoro

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 394
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von tbone » 1. Jun 2016 23:05

ein im Installationsverzeichnis angelegtes Verzeichnis wird nicht kopiert.
Mhh, tatsächlich. o) Ich hätte geschworen das sei der Fall, weil ich eigentlich auch eine Menge unter /home ablege und irgendwie davon ausging, die Sachen dort werden sowieso mitgesichert, aber vll habe ich das mit dem USB-Export verwechselt. Ich glaube zumindest dabei gelangt alles unter /home auch auf den USB-Stick.

Für eigene Resourcen ist eigentlich "/dopusdata/user data" vorgesehen, alles was dort landet sollte auch ins Backup gelangen. Ich habe dort selbst nie etwas abgelegt, aber macht man es richtig, erstellt man dort vermutlich ein paar Ordner wie "tools", "icons" und "foo" und hat dann auch keinen Ärger mit fehlenden Dateien im Backup.

"/dopusdata/scripts" ist m.W. ein weiteres Verzeichnis das komplett gesichert wird.

josinoro
Beiträge: 166
Registriert: 4. Aug 2013 19:58
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von josinoro » 2. Jun 2016 17:01

Hallo tbone,

mir ist gerade bei der USB-Version aufgefallen, dass Icons nicht dargestellt werden können, weil sie nicht mit in den Export aufgenommen wurden. Werden diese "händisch" auf den USB-Stick in das Verzeichnis Icons kopiert, funktioniert die Darstellung. Ebenso verhält es sich dann mit den Hilfsprogrammen im Installationsverzeichnis. Da meine Hilfsprogramme, wie alle Programme, auf einer separaten Partition von den reinen Daten auf einer anderen Partition getrennt liegen, möchte ich die Hilfsprogramme nur ungern in das Datenverzeichnis (/dopusdata\Hilfsprogramme) von Directory Opus kopieren. Es werden ja anscheinend auch nicht alle Dateien eines Verzeichnisses pauschal kopiert, da ja sonst auch alle Icons bei einer USB-Version vorhanden wären.

Ich mache ja viel Werbung für die Eierlegendewollmilchsau Directory Opus und gebe dann meine Schaltersammlungen und Symbolleisten gerne weiter. Es besteht aber immer wieder bei dem Einen oder Anderen die Schwierigkeit, Dateien in die richtigen Verzeichnisse zu kopieren. Erst recht, wenn die Systemordner (Appdata) nicht sichtbar sind.

Wenn man jetzt ein Script hätte, welches aus einer Steuerdatei die Informationen erhält, was unterhalb von (/dopusdata\) und (/home\) gesichert werden soll, wäre eine Weitergabe und auch eine Sicherung für alle anderen, sehr vereinfacht.

Reizt dich diese zusätzliche Baustelle? :D

MfG

josinoro

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 394
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von tbone » 2. Jun 2016 17:20

Reinkopieren zusätzlicher Elemente in das resultierende Backup-File wäre generell möglich, auch per Script.
Aber man kommt derzeit nicht an den Namen der neu erstellten Backup-Datei und auch keine Info wann ein solcher Backup-Vorgang fertig ist, demnach bliebe es momentan eine manuelle, nachträgliche Arbeit.

Der andere Punkt ist, wie kommen die Dateien aus dem *.ocb wieder an die korrekten Stellen. Auch hier müsste man nachträglich irgendwelche Aktionen mit der Hand anschubsen, also alles eigentlich nicht so der Hit mit wesentlichem Mehrwert, oder?

Idee während des Schreibens:
Das Backuppen könnte man über einen Button lostreten, dann hätte man ein Start-Event und auch einen Datei-Namen, Backup einspielen auch wieder über einen speziellen Button um die ausgewählte *.ocb mit Boardmitteln zurückzuspielen und die enthaltenen "Extras" zu verteilen, aber will man das so? o)

Falls ja, ein spezielles Script ist dazu auch scheinbar nicht notwendig, die regulären Kommandos dürften genügen.

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von Kundal » 2. Jun 2016 20:00

Die eindeutig einfachste Lösung wäre, wenn du deine Dateien, wie von tbone bereits erwähnt, in Unterordnern (Hilfsprogramme, Icons, Suche) von dopusdata\User Data speicherst. Dann wird zuverlässig alles im normalen Backup untergebracht und auch wiederhergestellt. Natürlich musst du in allen Schaltern, die diese Dateien benutzen die Pfade entsprechend anpassen. Das kannst du dir erleichtern, indem du für deine Unterordner Aliase anlegst.

Dass beim USB-Export Icons/PNG's und sonstige Dateien nicht exportiert werden war mir auch schon mal aufgefallen. Das könnte ein Bug sein, da bei mir beim Backup der gesamte Ordnerinhalt gesichert und wiederhergestellt wird. Ich habe im Ordner /dopusdata\Icons eine entpackte .dis-Datei liegen. Die sollte schon mit exportiert werden, damit sie in den Einstellungen in der Liste der Icon-Pakete auftaucht.

josinoro
Beiträge: 166
Registriert: 4. Aug 2013 19:58
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von josinoro » 4. Jun 2016 14:22

Hallo tbone,
hallo Kundal,
tbone: Reinkopieren zusätzlicher Elemente in das resultierende Backup-File wäre generell möglich, auch per Script.
Kundal: Die eindeutig einfachste Lösung wäre, wenn du deine Dateien, wie von tbone bereits erwähnt, in Unterordnern (Hilfsprogramme, Icons, Suche) von dopusdata\User Data speicherst. Dann wird zuverlässig alles im normalen Backup untergebracht und auch wiederhergestellt.
Das ergänzen einer Directory Opus Backup-Datei wäre nicht erforderlich und auch nur für ein reines, meist persönliches, Backup sinnvoll.
Für die Weitergabe von einzelnen Schaltern oder Schalterleisten mit den dazugehörigen Hilfsprogrammen wäre das keine Lösung, da ja die persönlichen Einstellungen des Anderen überschrieben würden.

Wenn jetzt tatsächlich alle Dateien einschliesslich Unterverzeichnissen in /dopusdata\ in das Backup aufgenommen werden, müsste ich von meinem Vorsatz, Programme und Daten zu trennen, abweichen, was ich sehr ungern täte. Ausserdem müsste geklärt werden, ob auch die Daten in /dopusdata\Icons, die nicht der Dateiendung *.dis entsprechen, ebenfalls mit gesichert werden.

Ideal wäre ein Schaltercode, der aus einer auswählbaren Steuerdatei ausliest, welche Dateien in welche Verzeichnisse kopiert werden sollen. Dann bräuchte der Anwender nur einmalig den Schalter für die Installation(en) einbinden und aus einem Dialog die entsprechende Steuerdatei anzuklicken. Bei neuen Projekten würde man dann lediglich die Steuerdatei und die entsprechenden Programme und oder Symboldateien mitliefern.

Traumhaft wäre ein Anklicken einer Datei, von der Directory Opus wüsste, dass es eine für ihn bestimmte Installationsdatei ist.

MfG

josinoro

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 394
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von tbone » 4. Jun 2016 14:33

Ein bisschen bin ich jetzt verwirrt, willst Du Deine DO-Konfig sichern, mit allem was Du ergänzt hast oder willst Du eher Schalter und Toolbars verteilen?
Traumhaft wäre ein Anklicken einer Datei, von der Directory Opus wüsste, dass es eine für ihn bestimmte Installationsdatei ist.
Das geht, dazu musst Du einen Schalter bauen, über den regulären Weg, der Deine Files wie gewünscht "hantiert".
Dann als *.dcf Datei exportieren, auf Doppelklick führt DO dann aus was in diesem "externen" Button definiert wurde.

josinoro
Beiträge: 166
Registriert: 4. Aug 2013 19:58
Version DOpus: Pro

Re: Dateisicherung per Script steuern

Beitrag von josinoro » 4. Jun 2016 15:35

Hallo tbone,
tbone hat geschrieben:..., willst Du Deine DO-Konfig sichern, mit allem was Du ergänzt hast oder willst Du eher Schalter und Toolbars verteilen?
die Einstellungen und Dateien, welche nicht in den USB-Export oder in die Sicherung (bei der Sicherung, weiss ich das nicht genau) aufgenommen werden, möchte ich zusätzlich sichern. Weiter möchte ich einen Schalter oder eine Schalterleiste mit allen notwendigen Symboldateien und eventuellen zusätzlichen Hilfsprogrammen weiter geben können.

MfG

josinoro

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste