DOpus Zukunft

Aktuelle Version: 12.7 (23.11.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
AKI©
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2008 13:27
Betriebssystem: Win 7 Pro 64bit
Produkt: DOpus 10 64bit
Version DOpus: Pro

DOpus Zukunft

Beitrag von AKI© » 31. Jul 2015 09:21

Hallo liebe Gemeinde,

in den letzten tagen verfolge ich (beunruhigt) das Thema Windows 10. Das Thema Datenschutz (was macht Windows 10 im Hintergrund) bringen mich zum nachdenken, wie es bezüglich der Zukunft um DirectoryOpus bestellt ist. Der Grund ist, ich gehöre zu den wenigen, welcher weder zu Windwos 8 gewechselt ist, noch zu Windows 10 wechseln wird. Klar Windows 7 läuft nocht, aber das AUS ist nun mal vorprogrammiert.

Deshalb jetzt mal ganz vorsichtig gefragt. Wird seitens der Devloper eigentlich angestrebt, dieses Stück (unverzichtbare) Software, auf ein andres OS zu portieren? Sagen wir MAC, Linux ?

Ich habe leider erfolglos versucht DOpus mitels mono in Linux zum laufen zu bringen :( . Gibt es andere Workarounds, HowTos ?

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: DOpus Zukunft

Beitrag von Support » 4. Aug 2015 23:56

Ein Dateimanager ist meistens eng mit dem Betriebssystem verzahnt und lässt sich daher nicht einfach portieren. Es wäre dann mehr oder weniger eine Neuprogrammierung. Meines Wissen ist derzeit nichts dergleichen geplant.

Der Datenschutz ist sicherlich ein ernstes Thema. Was auf dem eigenen Computer passiert ist m.E. schon jetzt kaum noch zu kontrollieren. Man muss sich hier mehr oder weniger darauf verlassen, dass sich in der Masse der User genügend finden, die es kontrollieren und die Hersteller sich ihrer Verantwortung bewusst sind. Ich weiss nicht, worauf Sie bei Windows 10 anspielen, aber ich denke nicht, dass Sie bei Windows 7 in diesem Punkt wesentlich mehr Kontrolle haben. Ob das bei anderen Systemen, z.B. bei Linux wesentlich anders ist, bezweifle ich. Das Problem ist ja nicht unbedingt das Betriebssystem, denn auch jede darauf installierte Anwendung kann unerwünschte Aktionen durchführen, mehr oder weniger unabhängig vom Betreibssystem.

Benutzeravatar
FireBack
Berater
Beiträge: 357
Registriert: 12. Jul 2004 20:38
Betriebssystem: Win10.1, Mac OSx 10.11.6, iOS 10.1
Produkt: DOpus 12.1
Version DOpus: Pro

Re: DOpus Zukunft

Beitrag von FireBack » 8. Sep 2016 13:09

Hallo,
ich gebe ihnen recht. Eine Portierung auf Mac wurde schon des öfteren nachgefragt, auch ich hätte starkes Interesse daran. Leider ist mir nicht bekannt das da etwas geplant wäre.
Natürlich könnte man so einen Wunsch der User auch einmal beim Hersteller melden.

Sasa
Berater
Beiträge: 478
Registriert: 6. Nov 2006 13:20

Re: DOpus Zukunft

Beitrag von Sasa » 9. Sep 2016 15:53

Und was macht Apple bitte zum datenschutzrechtlich besseren OS? Die OS-Restriktionen und das noch geschlossenere System (insbesondere auf die Hardware bezogen) sind nicht gerade als positiv zu bezeichnen.

Bei Win 7 wird - bevor es ausläuft - eben was noch geht nachgepatcht. Insofern kann man auch gleich Win 10 nehmen oder muss sich eben umgehend von Windows trennen!

Nicht falsch verstehen, mir gefallen gewisse Dinge auch nicht. Aber O&O Shutup und div. FW-Einstellungen schaffen Abhilfe, schlimmer sind da die Zwangsupdates und andere kl. Gängelungen (wie der nicht mehr abschaltbare Sperrbildschirm seit Anniversary, Apps-Kram bei FreshInstall,...), die echt nicht nötig sind.

Und mal ehrlich... diesen ganzen Mist (sammeln, pressing, großkotzig,...) hat sich MS doch letztlich bei Apple, Google und Co. abgeschaut!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste