Übergreifendes Volume kaputt dank Acronis

Alles zum Thema Datenrettung mit R-Studio, R-Excel, R-Word, R-Mail und R-Drive Image.
Antworten
Benutzeravatar
d4v3
Beiträge: 35
Registriert: 4. Apr 2008 21:08

Übergreifendes Volume kaputt dank Acronis

Beitrag von d4v3 » 24. Sep 2014 11:38

Hallo,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Folgendes: Meine Datenpartition war zu klein geworden. Also wollte ich von meiner MP3-Partition ein wenig Platz abzwacken und der Datenpartition hinzufügen.
Mittel der Wahl war - wie man nun sagen muss - LEIDER Acronis Disk Director.

Durch ein paar falsche Klicks hatte ich auf einmal ein übergreifendes Volume, was auch funktionierte.
Da ich aber übergreifende Volumes nicht mag (eben weil so schnell Daten verloren gehen können), wollte ich den Schritt gerne wieder rückgängig machen, was dazu führte, dass Acronis meldete: LDM Database kaputt. :oops: :oops: :oops:

Nach einem Neustart fehlten mir dann etliche Laufwerke und die Festplatten waren in der Datenträgerverwaltung als "ungültig" eingetragen. Reaktivieren brachte leider nichts, nur eine Fehlermeldung: Unzulässig. :(

R-Studio habe ich nun mehrere Male über alle Laufwerke geschickt, immer mit mäßigem Erfolg. Ich konnte Dateien wiederherstellen, aber nicht alle.

Mittels ldmdump habe ich nun folgende Ausgabe bekommen:

Code: Alles auswählen

Logical Disk Manager Configuration Dump v1.03
Copyright (C) 2000-2002 Mark Russinovich

PRIVATE HEAD:
Signature          : PRIVHEAD
Version            : 2.12
Disk Id            : b1c77d08-3dc2-11e4-a9a1-00268339c731
Host Id            : 1b77da20-c717-11d0-a5be-00a0c91db73c
Disk Group Id      : ded7998c-4d09-11e2-90f7-3085a999a625
Disk Group Name    : HEXACORE-Dg1
Logical disk start : 3F
Logical disk size  : 1D1C5131 (238474 MB)
Configuration start: 1D1C5170
Configuration size : 800 (1 MB)
Number of TOCs     : 2
TOC size           : 7FD (1022 KB)
Number of Configs  : 1
Config size        : 5C9 (740 KB)
Number of Logs     : 1
Log size           : E0 (112 KB)

TOC 0:
Signature          : 
Sequence           : 0x3
Config bitmap start: 0x0
Config bitmap size : 0x0
Log bitmap start   : 0x0
Log bitmap size    : 0x0
TOC 1:
Signature          : TOCBLOCK
Sequence           : 0x3
Config bitmap start: 0x11
Config bitmap size : 0x5C9
Log bitmap start   : 0x5DA
Log bitmap size    : 0xE0

VMDB DATABASE HEADER:
Signature          : VMDB
Flags              : 0x100
Timestamp          : 16.09.2014 20:58
Block size         : 128 bytes
Header size        : 512 bytes
Version            : 4/10
Number of VBLKs    : 0x1724
Disk Group Name    : HEXACORE-Dg1
Disk Group Id      : ded7998c-4d09-11e2-90f7-3085a999a625
Commited Sequence  : 0x27
Pending Sequence   : 0x27

VBLK DATABASE:
0x000004: [000001] <DiskGroup>
         Name        : HEXACORE-Dg1
         Object Id   : 0x0001
         GUID        : ded7998c-4d09-11e2-90f7-3085a999a625
0x000005: [000002] <Partition>
         Name        : Disk3-01
         Object Id   : 0x000B
         Parent Id   : 0x0000
         Disk Id     : 0x0000
         Start       : 0x7DE00
         Size        : 0x5100000077 (169869312 MB)
         Volume Off  : 0x4 (0 MB)

0x000006: [000003] <Disk>
         Name        : Disk1
         Object Id   : 0x0002
         Disk Id     : e5999fc1-452c-11e2-91f4-00268339c731

0x000007: [000004] <Component>
         Name        : Volume1-01
         Object Id   : 0x0005
         Parent Id   : 0x0004

0x000008: [000005] <Partition>
         Name        : Disk1-01
         Object Id   : 0x0006
         Parent Id   : 0x0000
         Disk Id     : 0x0000
         Start       : 0x7DE00
         Size        : 0x0 (0 MB)
         Volume Off  : 0x8 (0 MB)

0x000009: [000006] <Partition>
         Name        : Disk2-01
         Object Id   : 0x0007
         Parent Id   : 0x0000
         Disk Id     : 0x0000
         Start       : 0x7DE00
         Size        : 0x0 (0 MB)
         Volume Off  : 0x8 (0 MB)

0x00000A: [000007] <Disk>
         Name        : Disk2
         Object Id   : 0x0003
         Disk Id     : e5999fc7-452c-11e2-91f4-00268339c731

0x00000D: [00000A] <Partition>
         Name        : Disk3-02
         Object Id   : 0x000E
         Parent Id   : 0x7273
         Disk Id     : 0x0054
         Start       : 0x190007DE00
         Size        : 0x655C6373696C6F67 (12697775975821 MB)
         Volume Off  : 0x4 (0 MB)

0x00000E: [00000B] <Disk>
         Name        : Disk3
         Object Id   : 0x0008
         Disk Id     : b1c77d00-3dc2-11e4-a9a1-00268339c731

0x00000F: [00000C] <Volume>
         Name        : Volume1
         Object Id   : 0x0004
         Volume state: ACTIVE
         Size        : 0x2BA993000 (5722918 MB)
         GUID        : e5999fcb-452c-11e2-91f4-268339c731

0x000010: [00000D] <Volume>
         Name        : Volume4
         Object Id   : 0x0010
         Volume state: ACTIVE
         Size        : 0x1A331131 (214626 MB)
         GUID        : b1c77d0a-3dc2-11e4-a9a1-268339c731
         Drive Hint  : S:

0x000011: [00000E] <Component>
         Name        : Volume4-01
         Object Id   : 0x0011
         Parent Id   : 0x0010

0x000012: [00000F] <Partition>
         Name        : Disk4-01
         Object Id   : 0x0012
         Parent Id   : 0x3300
         Disk Id     : 0x2100
         Start       : 0x0
         Size        : 0x5100000077696E (11132555235053 MB)
         Volume Off  : 0x4 (0 MB)

0x000013: [000010] <Disk>
         Name        : Disk4
         Object Id   : 0x000F
         Disk Id     : b1c77d08-3dc2-11e4-a9a1-00268339c731

0x000014: [000011] <Volume>
         Name        : Volume2
         Object Id   : 0x0009
         Volume state: ACTIVE
         Size        : 0x18F9D800 (204603 MB)
         GUID        : 14f46a75-43fa-4b3c-9778-af6e486f8a9a
         Drive Hint  : D:

0x000015: [000012] <Component>
         Name        : Volume2-01
         Object Id   : 0x000A
         Parent Id   : 0x0009

0x000016: [000013] <Volume>
         Name        : Volume3
         Object Id   : 0x000C
         Volume state: ACTIVE
         Size        : 0xCFE2A000 (1702996 MB)
         GUID        : 53c2aa97-7fa8-4c2e-9dd3-5835e839bf72
         Drive Hint  : M:

0x000017: [000014] <Component>
         Name        : Volume3-01
         Object Id   : 0x000D
         Parent Id   : 0x000C

0x000018: [000015] <Partition>
         Name        : Disk3-03
         Object Id   : 0x0013
         Parent Id   : 0x0000
         Disk Id     : 0x4D3A
         Start       : 0x18F9DFDE00
         Size        : 0x2000010D0108 (17179877792 MB)
         Volume Off  : 0x546AB80003 (177035008 MB)

0x000019: [000016] <Partition>
         Name        : Disk3-04
         Object Id   : 0x0014
         Parent Id   : 0x0000
         Disk Id     : 0x2100
         Start       : 0x6D6ABFDE00
         Size        : 0x696E675F666C6167 (15173782654348 MB)
         Volume Off  : 0x5470D80004 (177085184 MB)


PARTITION LAYOUT:

Disk Disk4:
Disk Disk3:
Disk Disk2:
Disk Disk1:

VOLUME DEFINITIONS:

Volume3 Size: 0xCFE2A000 (1702996 MB)
    Volume3-01 -
Volume2 Size: 0x18F9D800 (204603 MB)
    Volume2-01 -
Volume4 Size: 0x1A331131 (214626 MB)
    Volume4-01 -
Volume1 Size: 0xBA993000 (5722918 MB)
    Volume1-01 -
Im Anhang eine Liste, wie meine Laufwerke in R-Studio erscheinen.
Zur besseren Lesbarkeit auch noch mal unter Bild

Ich habe so eine Ahnung, dass ich ein virtuelles Volumenset erstellen muss, um wirklich alle Daten wiederzubekommen. Lieg ich da total falsch?
Bin für jeden Tipp, der mir mehr meiner Daten wiederherstellt, dankbar.

Hatte früher z.B. einen Download-Ordner mit verschiedenen Ordnern drunter, z.B. Ordner 1-10.
Den Download-Ordner hatte ich auf einem Scan auch schon wiedergefunden, allerdings fehlten etliche der Unterordner unter Download und es wurden z.B. nur Ordner 2 und 3 angezeigt.
Kann mir das nur so erklären, dass er die Dateien nicht auf der Platte findet, weil übergreifendes Volume und so.

Kriege ich also mittels ldmdump-Ausgabe heraus, wie ich mein virtuelles Volumenset bauen muss?
Dateianhänge
Unbenannt.png
Laufwerke R-Studio

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Übergreifendes Volume kaputt dank Acronis

Beitrag von Support » 24. Sep 2014 23:39

Für eine Antwort sind Details zur Hardware (RAID) notwendig. Bitte setzen Sie sich mit unserem Support in Verbindung.

Benutzeravatar
d4v3
Beiträge: 35
Registriert: 4. Apr 2008 21:08

Re: Übergreifendes Volume kaputt dank Acronis

Beitrag von d4v3 » 25. Sep 2014 07:20

Es ist kein Hardware-RAID.

Alles mit Software-Mitteln (Windows 7, 64 BIT).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste