DOpus soll desktop.ini verwenden

Aktuelle Version: 12.6 (09.06.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
AKI©
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2008 13:27
Betriebssystem: Win 7 Pro 64bit
Produkt: DOpus 10 64bit
Version DOpus: Pro

DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von AKI© » 15. Jul 2011 08:48

Hallo liebe Leute, so wie fange ich an :?

Also im Explorer unter Windows 7 werden Ordner mit Bildern so dargestellt
Bild

Wie man sieht kann man unter *Eigenschaften -> Anpassen -> Datei Auswählen* ein ganz bestimmtes Bild dem Ordner zuweisen, was auch schön funktioniert da hier eine desktop.ini Datei angelegt wird in dem diese Information steckt.

Jetzt kommen wir zum Problem. Ich mag einfach diese Ansicht der Ordner von Windows 7 nicht, deshalb habe ich DOpus so eingestellt wie es auch früher schon immer aussah:
Bild

Wie man sehen kann erstellt DOpus eine Auswahl an Bilder für die Anzeige der Ordner-Thumbnails und wertet die Informationen in der desktop.ini Datei nicht aus.

Es mag in diesem Beispiel nicht so gravierend sein aber ich habe hier zich Ordner wo dann auch mal bis zu 15 Unterordner mit jeweils 1000'den von Bildern enthalten sind, dann allerdings sind die Ordner-Thumbnails nicht mehr so aussagekräftig, ich hoffe Ihr versteht meine Problematik.

Könnte man das in absehbarer Zeit in DOpus 10 implementieren?

Gruß AKI©

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 15. Jul 2011 09:52

ich hoffe Ihr versteht meine Problematik
Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher was genau du gerne hättest.
Wenn ich dich richtig verstanden habe willst du bei der Miniaturansicht von Ordnern ein einzelnes Bild definieren das angezeigt wird, ohne daß die Win7 3D-Ansicht genutzt wird?
Das geht nicht mit der Desktop.ini sondern über ein im Ordner enthaltenes Bild mit Namen folder.jpg oder Coverart.jpg. Die Darstellung der beiden Varianten kann je nach deinen DO-Einstellungen unterschiedlich ausfallen (3D oder flach). Wir hatten dieses Thema schon mal ausführlich in diesem Beitrag:
http://www.haage-partner.de/forum/viewt ... =41&t=3691

AKI©
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2008 13:27
Betriebssystem: Win 7 Pro 64bit
Produkt: DOpus 10 64bit
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von AKI© » 15. Jul 2011 10:22

Der vorgeschlagene Ansatz betrifft MP3, da funktioniert das auch. Bei mir sind das aber Bilder und nicht gerade wenig. Da es unter win7 Explorer und DOPus gleichermaßen funktionieren soll, führt der weg um die desktop.ini nicht vorbei, weil hier die Information bereits enthalten ist welches Bild als Ordner-Thumbnail verwendet werden soll. Hier mal die Informationen aus einer bsp. desktop.ini

Code: Alles auswählen

[ViewState]
Mode=
Vid=
FolderType=Generic
Logo=U:\1-Bilder\1-Meine Hardware\Abit NF7-S 2.0\20070627_130552_5178.JPG

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 15. Jul 2011 10:52

Der vorgeschlagene Ansatz betrifft MP3
folder.jpg funktioniert in jedem beliebigen Ordner unabhängig vom Inhalt und das auch im Explorer.
Allerdings zeigt der Explorer immer die 3D-Ansicht (keine Ahnung, ob man das ändern kann) während du in DOpus durch deaktivieren von Einstellungen=>Voreinstellungen=>Dateianzeigemodi=>Miniaturansicht=>Ordnerminiaturen über die Shell erzeugen... eine flache Ansicht erzeugen kannst. Coverart.jpg würde in DOpus eine flache Ansicht mit CD-Cover erzeugen.

AKI©
Beiträge: 14
Registriert: 4. Mai 2008 13:27
Betriebssystem: Win 7 Pro 64bit
Produkt: DOpus 10 64bit
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von AKI© » 15. Jul 2011 11:41

Habe es jetzt überprüft folder.jpg funktioniert tatsächlich auch unter Windows 7. Das ist aber auch nicht das gelbe vom Ei, da so ja alle JPG's dann folder.jpg heissen und man die Hauptbilder nicht mehr voneinander unterscheiden kann, da ich hier eine Sicherungskopie von den Hauptbildern habe (natürlich nur Hauptbilder).

Hier ist definitiv der Vorteil von der desktop.ini erstens absoluter Pfad zur JPG und zweitens die vergebenen Namen der JPG's sind egal wie man oben sehen kann.

Jetzt für ca. 2400 Ordner extra nochmal alles überarbeiten ??? Ne das tu ich mir nicht an, zumal ich die Vorarbeit ja schon längst unter Explorer erbracht habe und ich kann euch sagen das war keine Arbeit von Monaten. :roll:

Wie kann ich denn jetzt vorgehen und mit DOpus Kontakt aufnehmen um denen die Idee mal zu unterbreiten? Kann man das hier im Forum?

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 15. Jul 2011 12:29

Für 2400 Ordner folder.jpg's erstellen wäre in der Tat recht aufwändig. Es sei denn man kann das automatisieren (Pfade aus Desktop.ini's auslesen, Kopien erstellen, in folder.jpg umbenennen und evtl. noch Attribute h und s setzen um sie zu verstecken). Dabei wäre das größte Problem das Auslesen der Pfade aus den Desktop.ini's. Wenn du erstmal eine vollständige Liste der zu verwendenden Bilder hättest wäre der Rest sicher machbar.
Ein Feature Request an GPSoftware kannst du hier senden (Program Suggestion unter Support Issue: auswählen):
http://www.gpsoft.com.au/support/support-request.html
Muss allerdings auf englisch sein. Deutsch wird da glaube ich nicht verstanden.

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 16. Jul 2011 11:39

Nur der Vollständigkeit halber und falls du doch noch auf folder.jpg's umsteigen möchtest habe ich mal einen Button erstellt der aus einer gewählten Bilddatei eine Kopie mit Namen folder.jpg erzeugt und die Attribute h + s setzt um die Datei zu verstecken.
Das funktioniert auch im gruppierten Flatview-Modus für mehrere Ordner gleichzeitig.
Zu finden ist der Button hier:
http://www.haage-partner.de/forum/viewt ... =17&t=3790

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 6. Sep 2011 22:49

Ich bin nochmal über diesen bereits etwas angegrauten aber noch ungelösten Beitrag gestolpert und habe bemerkt, daß ich bei meinen Hilfeversuchen nicht wirklich auf das Thema "desktop.ini" eingegangen bin, sonderen etwas vorschnell die Verwendung von folder.jpg empfohlen habe.
Ich habe jetzt folgendes dazu herausgefunden:
Windows (und dann auch DOpus) verwendet die desktop.ini nur dann, wenn für den Ordner das Attribut r (Schreibgeschützt) gesetzt wurde.
Wenn ich eine desktop.ini nach dem von AKI© geposteten Muster in einen Ordner kopiere wird diese nur dann zur Thumbnail-Anzeige verwendet, wenn der Ordner dieses Attribut hat.
In Dopus müssen ausserdem unter Einstellungen=>Voreinstellungen=>Dateianzeigemodi=>Miniaturansicht die Haken für "Miniaturen für Ordner anzeigen" und "Ordnerminiaturen aus Bildern des Ordners erzeugen" gesetzt sein. Die Option "Ordnerminiaturen über die Shell erzeugen" bleibt inaktiv.
Beim Setzen des Schreibschutz-Attributs ist zu beachten, daß das Attribut nur für die markierten Ordner und nicht auch für deren Inhalt gesetzt wird. Dafür im unteren Bereich des Menüs zum Attribute ändern den Haken bei "Gleiche Änderungen an Dateien innerhalb der markierten Ordner ausführen" entfernen.

Mit diesem Vorgehen werden bei mir für Ordner die eine nach der Vorlage von AKI© erstellte desktop.ini enthalten die ausgewählten Bilder so angezeigt wie von AKI© gewünscht.

Benutzeravatar
SigmaTau
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mai 2008 23:13
Betriebssystem: Win 7 Ultimate 64bit
Produkt: DOpus 9.last | 10.last/BETA
Wohnort: Cassel

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von SigmaTau » 13. Sep 2011 19:19

erstellen einer desktop.ini
dieses script erstellt eine desktop.ini ist bereits eine vorhanden wird diese vorher gelöscht
ALSO AUFPASSEN BEI SYSTEM ORDNERN WO SCHON EINE desktop.ini vorhanden ist

ist in dem Ordner eine Datei mit dem Namen EGAL.ico wird diese in folder.ico umbenannt und als versteckt markiert

hier kann eine beliebige Beschreibung des Ordners eingefügt werden
echo InfoTip=Edit by Dennis. >> {filepath$}\desktop.ini

Code: Alles auswählen

runmode hide
SetAttr ATTR=r
attrib +R {filepath$}
:start
if exist "{filepath$}\desktop.ini" goto deldesk
if not exist "{filepath$}\desktop.ini" goto start2
:deldesk
del {filepath$}\desktop.ini /A H
goto start2
:start2
if exist "{filepath$}\folder.ico" goto attico
if not exist "{filepath$}\folder.ico" goto ren2
:attico
attrib +H +S -A {filepath$}\folder.ico
goto start3
:ren2
RENAME "{filepath$}\*.ico" TO "{filepath$}\folder.ico"
attrib +H +S -A {filepath$}\folder.ico
goto start3
:start3
echo [.ShellClassInfo] > {filepath$}\desktop.ini
echo ConfirmFileOp=0  >> {filepath$}\desktop.ini
echo IconResource=folder.ico,0  >> {filepath$}\desktop.ini
echo InfoTip=Edit by Dennis.  >> {filepath$}\desktop.ini
echo EngineerCopy=folder.ico  >> {filepath$}\desktop.ini
echo IconFile=folder.ico  >> {filepath$}\desktop.ini
echo IconIndex=0  >> {filepath$}\desktop.ini
attrib +H +S -A {filepath$}\desktop.ini 

Benutzeravatar
SigmaTau
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mai 2008 23:13
Betriebssystem: Win 7 Ultimate 64bit
Produkt: DOpus 9.last | 10.last/BETA
Wohnort: Cassel

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von SigmaTau » 13. Sep 2011 19:23

folder.jpg erstellen

bei rechts klick auf bilddatei

Code: Alles auswählen

Image CONVERT=jpg HERE AS folder.jpg
SetAttr ATTR=hr FILE folder.jpg
Dateianhänge
Zwischenablagebild (2).png
mit folder.jpg
Zwischenablagebild (2).png (15.62 KiB) 3577 mal betrachtet
Zwischenablagebild (1).png
ohne folder.jpg
Zwischenablagebild (1).png (15.49 KiB) 3577 mal betrachtet

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 14. Sep 2011 00:07

@SigmaTau:
Ich habe deinen Schalter "erstellen einer Desktop.ini" getestet und mir sind dabei ein paar Kleinigkeiten aufgefallen:
- Die erste Zeile müsste eigentlich @runmode hide heissen funktioniert aber (seltsamerweise) auch ohne das @. :o
- Der Schalter funktioniert nur, wenn man statt Standardfunktion (Opus oder extern) die MS-DOS Batch-Funktion einstellt. Das sollte erwähnt werden.
- Die dritte Zeile ist überflüssig, da das Schreibschutz-Attribut für den markierten Ordner von Zeile 2 schon gesetzt wird. Wird dagegen die zweite Zeile gelöscht, wird das Attribut nicht gesetzt.
- Wenn sich mehr als eine *.ico-Datei im Ordner befindet wird die erste Datei umbenannt und für alle weiteren der Umbenennen-Dialog geöffnet. Der Schalter sollte also nur auf Ordner angewendet werden, die genau eine (die zu verwendende) *.ico-Datei enthalten. Wenn keine da ist funktioniert der Schalter natürlich auch nicht.
- Wie du richtig erwähnt hast, kann das Löschen einer vorhandenen desktop.ini unerwünschte Effekte haben. Zum Beispiel werden Die Ordner "Eigene Dateien", "Eigene Bilder" usw. dann nicht mehr mit diesen Standardnamen dargestellt sondern, falls sie (wie bei mir) in Wirklichkeit andere Namen haben, mit den realen Namen. Für mich war das der Grund diese Dateien vorsätzlich zu löschen. :mrgreen:
Bewirkt wird das durch eine Zeile in der desktop.ini die bei mir für "Eigene Musik" z.B. so aussieht: LocalizedResourceName=@%SystemRoot%\system32\shell32.dll,-21779. Diese Funktion ist nicht so leicht wiederherzustellen wie man sieht und mancher möchte vielleicht sicherheitshalber ein Backup der Datei erstellen.
Statt die Datei zu löschen könnte man sie ohne weiteres auch in desktop.ini.bak umbenennen und die Attribute h und s für das Backup entfernen lassen, indem man die Zeile del {filepath$}\desktop.ini /A H ersetzt durch die zwei Zeilen:
RENAME "{filepath$}\desktop.ini" TO desktop.ini.bak AUTORENAME
attrib -H -S "{filepath$}\desktop.ini"

Da das Erstellen eines Backups nicht immer erwünscht ist, könnte man beide Versionen in einen Zwei-Wege-Schalter packen.

Insgesamt finde ich den Schalter wirklich nützlich und er sollte, mit den entsprechenden Gebrauchshinweisen versehen in der "Directory Opus Codebeispiele"-Sektion gepostet werden damit er leichter gefunden wird. (Den von dir geposteten "Folder.jpg"-Schalter gibt's da übrigens schon in einer Variante die auch dann funktioniert, wenn die Option "Neu kopierte Dateien automatisch auswählen" in den Einstellungen deaktiviert ist).
Ich selbst werde deinen desktop.ini-Schalter allerdings kaum verwenden, weil meine Verwendung der desktop.ini anders ist:
- Ich möchte nicht in jedem Ordner eine versteckte *.ico-Datei haben, sondern habe meine Icon-Sammlung unter C:\Windows\Icons gespeichert. Ein Schalter der ein im Quellordner markiertes Icon einem im Zielordner markierten Ordner zuweist oder den Icon-Pfad aus der Zwischenablage liest wäre mir deshalb lieber.
- Im Program Files/Program Files (x86)-Ordner weise ich dem Installationsordner von Programmen öfter mal das Icon aus einer *.exe- oder *.dll-Datei zu. Ein Schalter der das Icon aus der markierten Datei (.ico, .exe, oder .dll) benutzt und dem aktuellen Ordner das Schreibschutz-Attribut verpasst wäre dazu das passende.
Vielleicht hast du dafür ja auch Lösungen parat?
Solltest du keine Zeit oder Lust haben, deinen Schalter in der Codebeispiele-Abteilung ausführlich zu posten sag' Bescheid, wenn ich das übernehmen soll.

Benutzeravatar
SigmaTau
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mai 2008 23:13
Betriebssystem: Win 7 Ultimate 64bit
Produkt: DOpus 9.last | 10.last/BETA
Wohnort: Cassel

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von SigmaTau » 14. Sep 2011 19:02

das mit der icon Sammlung auf c:/icon ist aber nur dann möglich wenn du ausschließlich Ordner icons auf deinem System änderst

mit meiner Methode funktionieren die Ordner Icons aber auch auf USB-Festplatten an jedem beliegen PC
und auch bei im Netzwerk freigegeben Ordnern bleiben die Icons bei mir erhalten

bei deiner Methode leider nicht

deine Idee desktop.ini.bak find ich gut werde ich mir einbauen hab ich noch nicht dran gedacht :-)

wegen Icons aus exe ist kein Problem das geht mit diesen Einträgen

echo IconResource=folder.ico,0 >> {filepath$}\desktop.ini
folder.ico,0 hier wird der Pfad + Datei name eingetragen (ico, bmp, exe, dll, icl) egal die 0 nach dem Komma gibt an welches Icon genommen werden soll wenn in einer EXE Datei z.B. mehrere Icons enthalten sind 0= erstes Icon 1= zweites Icon ..............................

diese einträge machen das selbe nur einzeln getrennt
echo IconFile=folder.ico >> {filepath$}\desktop.ini
specifies an icon for the folder (ico, bmp, exe, dll, icl), eg.: c:\test.ico

echo IconIndex=0 >> {filepath$}\desktop.ini
specifies the index for an icon (0=first icon), if negative it's a resource ID

jetzt fragt ihr euch sicher warum ich das eigentlich doppelt habe
das hat mal was mit XP Vista W7 zu tun gehabt und ist auch bei W7 System eigenen desktop.ini so

der Eintrag
echo EngineerCopy=folder.ico >> {filepath$}\desktop.ini
ist glaube ich ohne Funktion jedenfalls weiß ich sie nicht mehr :-)

@Kundal
bitte du darfst gerne den Schalter ergänzen verändern und dann Posten


gruß dennis

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 15. Sep 2011 02:21

mit meiner Methode funktionieren die Ordner Icons aber auch auf USB-Festplatten an jedem beliegen PCund auch bei im Netzwerk freigegeben Ordnern bleiben die Icons bei mir erhalten
bei deiner Methode leider nicht
Das ist natürlich ein schlagendes Argument bei externen Laufwerken!

Danke für die genannten Varianten. Ich habe mir daraus einen Zwei-Wege-Schalter erstellt der bei Linksklick die desktop.ini im aktiven Ordner unter Verwendung der markierten Datei erstellt. Bei Rechtsklick fügt er einer vorhandenen desktop.ini die von AKI© geposteten Zeilen zur Darstellung eines Thumbnails hinzu (oder erstellt die Datei damit) und verwendet dazu die markierte Bildddatei.
Dabei ist mir aufgefallen warum dein "attrib"-Befehl in der dritten Zeile deines Schalters nicht funktioniert: {filepath} gibt den Pfad mit einem Backslash am Ende aus. Damit kann der Befehl "attrib" nichts anfangen. Du musst also {filepath|noterm} benutzen dann funktioniert's. Bei allen anderen Pfadangaben sind die Backslashs im Code folglich überflüssig. Ausserdem macht das Mischen von Batch- und DOpus-Befehlen bei meinem Schalter Probleme (if not exist Bedingung wurde ignoriert, so daß der Rename-Befehl bei nicht vorhandener desktop.ini eine Fehlermeldung ausgab). Ich habe deshalb in meinen Schaltern den Modifikator @externalonly gesetzt und ausschließlich DOS-Befehle verwendet. Das funktioniert gut.
Die Verwendung von {filepath|..} statt {sourcepath} läßt die Schalter auch im Flatview-Modus bei mehreren ausgewählten Dateien aus verschiedenen Herkunftsordnern funktionieren weil die Pfade dadurch relativ zur markierten Datei definiert werden.

Danke auch für den Hinweis auf die unterschiedliche Handhabung unter XP und Win7. Jetzt weiss ich endlich warum die unter XP erstellten desktop.ini's unter Win7 die Icons nicht zeigen (Zeile IconResource=xxx wird unter XP nicht erstellt). Ich werde jetzt nur noch desktop.ini's mit den "gedoppelten" Eintragungen erstellen. Die Zeilen für Infotip und EngineerCopy habe ich weggelassen, weil sie zur Darstellung des Icons überflüssig sind.

Das Posten des Themas in der Codebeispiele-Sektion kann ich gern übernehmen. Wird aber eine Weile dauern, weil ich die nächsten Tage nicht dazu kommen werde.
Hier die Schalter:

Erstellt desktop.ini im aktuellen Ordner und verwendet die markierte Datei (ico, bmp, exe, dll, icl) für das Icon:

Code: Alles auswählen

@runmode hide
@externalonly 
attrib +R {filepath|..|noterm}
:start
if not exist "{filepath|..}desktop.ini" goto start2
if exist "{filepath|..}desktop.ini" goto rendesk
:rendesk
attrib -H -S "{filepath|..}desktop.ini"
REN {filepath|..}desktop.ini {filepath|..}desktop.ini.bak
goto start2
:start2
echo [.ShellClassInfo] > {filepath|..}desktop.ini
echo ConfirmFileOp=0  >>{filepath|..}desktop.ini
echo IconResource={filepath$},0  >> {filepath|..}desktop.ini
echo IconFile={filepath$}  >> {filepath|..}desktop.ini
echo IconIndex=0  >> {filepath|..}desktop.ini
attrib +H +S -A {filepath|..}desktop.ini 
Erstellt desktop.ini (oder ergänzt vorhandene) und weist dem aktuellen Ordner die markierte Bilddatei als Thumbnail zu:

Code: Alles auswählen

@runmode hide
@externalonly 
attrib +R {filepath|..|noterm}
:start
echo [ViewState] >> {filepath|..}desktop.ini
echo FolderType=Generic  >> {filepath|..}desktop.ini
echo Logo={filepath$}  >> {filepath|..}desktop.ini
attrib +H +S -A {filepath|..}desktop.ini 

Benutzeravatar
SigmaTau
Beiträge: 60
Registriert: 3. Mai 2008 23:13
Betriebssystem: Win 7 Ultimate 64bit
Produkt: DOpus 9.last | 10.last/BETA
Wohnort: Cassel

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von SigmaTau » 15. Sep 2011 03:29

@Kundal

kannst die diese beiden Schalter zusammenführen?

ich habe mir das so gedacht rechte maus auf ein bild-datei in ordner
macht eine Kopie davon als bmp-datei dann könnte man nämlich jedes Bild verwenden
und wäre nicht auf icon dateien beschränkt


Code: Alles auswählen

Image CONVERT=bmp HERE AS folder.bmp
Select folder.jpg DESELECTNOMATCH 
dopusrt /cmd SetAttr ATTR hs
und

Code: Alles auswählen

@runmode hide
@externalonly
attrib +R {filepath|..|noterm}
:start
if not exist "{filepath|..}desktop.ini" goto start2
if exist "{filepath|..}desktop.ini" goto rendesk

:rendesk
attrib -H -S "{filepath|..}desktop.ini"
REN {filepath|..}desktop.ini {filepath|..}desktop.ini.bak
goto start2

:start2
if exist "{filepath|..}folder.bmp" goto attico
if not exist "{filepath|..}folder.bmp" goto ren2

:attico
attrib +H +S -A {filepath|..}folder.bmp
goto start3

:ren2
RENAME "{filepath|..}*.bmp" TO "{filepath$}\folder.bmp"
attrib +H +S -A {filepath|..}folder.ico
goto start3

:start3
echo [.ShellClassInfo] > {filepath|..}desktop.ini
echo ConfirmFileOp=0  >> {filepath|..}desktop.ini
echo IconResource=folder.bmp,0  >> {filepath|..}desktop.ini
echo InfoTip=Edit by Dennis.  >> {filepath|..}desktop.ini
echo IconFile=folder.bmp  >> {filepath|..}desktop.ini
echo IconIndex=0  >> {filepath|..}desktop.ini
attrib +H +S -A {filepath|..}desktop.ini 

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1337
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: DOpus soll desktop.ini verwenden

Beitrag von Kundal » 15. Sep 2011 08:31

kannst die diese beiden Schalter zusammenführen?
Gute Idee, das sollte gehen. Habe gerade nicht die Zeit das selbst zu testen.
Wegen des @externalonly müsstest du die Befehle des ersten Schalters alle durch dopusrt.exe ausführen lassen.
Da kannst du die Thumbnailerstellung ja auch noch einbauen (evtl. mit vorgeschalteter Nachfrage). Ein Dialog zur Eingabe eines Infotip-Textes wäre auch nett. Für Foto-Ordner könnte man das richtig sinnvoll einsetzen um Icon und Thumbnail aus einem der Fotos identisch zu erstellen und weitere Infos zum Ordner einzugeben, die dann beim draufzeigen mit der Maus im Tooltip angezeigt werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste