Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Aktuelle Version: 12.7 (23.11.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 3. Feb 2017 16:48

Problemstellung:
2 Netzwerkfreigaben (Ordner) auf einem Rechner im Netzwerk.
Wenn ich eine Datei copieren will, (zugriff mit Lapptop im W-Lan) wir die Datei zuerst auf Lappi runtergeladen und auf den anderen Ordner hochgeladen. Mit Windows-Explorer wird direkt zwischen den Ordnern copiert.
Ich finde keine Einstellmöglichkeit, um dieses verhalten zu ändern.

Bitte Hilfe!!!

Benutzeravatar
Nobmen
Boardbetreuer
Beiträge: 2827
Registriert: 26. Jun 2004 08:48
Betriebssystem: Win 10 Home/Pro 32/64bit
Produkt: DOpus 12.x + Betas
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Nobmen » 7. Feb 2017 17:49

beim testen ergab es keinen unterschied zwischen den verschiedenen dateimanagern?
problem etwas genauer beschreiben!

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 8. Feb 2017 23:36

Konfiguration:
Rechner Win 10 Pro x64 A als Mediaserver im Netzwerk. Laufwerk e: aufnahmen von TV-Karte. Laufwerk f: Videos und Audio zum Streamen im Netzwerk.

Beim Umkopieren von Drive e: auf Drive f: mit Lapptop Win 10 Home x64 bekomme ich in 300 mbit W-Lan Download ca 11 MB und gleichzeitig ca11 MB Upload (Angezeigt durch NetspeedMonitor) . Beim Kopieren mit Windows Explorer erreiche ich ca 80 MB lt. Anzeige vom BS. Kein Netzwerktraffic.

Das gleiche verhalten hat auch mein 2. Win 10 Rechner im gleichen Netzwerk (GBit Netzwerk) Mit Explorer cd 350-500 MB , Mit DOpus ca120 GB Up/Down.
Ich hoffe das dient zur Kärung der Problemstellung

Gruss Adam

Sasa
Berater
Beiträge: 478
Registriert: 6. Nov 2006 13:20

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Sasa » 9. Feb 2017 16:57

Also, zunächst einmal ist es unmöglich bei 300 MBit WLan auf 80 MB/s zu kommen. Das schafft im theoretisch günstigsten Fall max. ~30 MB/s. Auch mit GBit-Lan sind keine 350 MB/s möglich, sondern max. ca. 100 MB/s (und bei einer guten HDD ist bei ~150-200 MB/s via SATA ebenfalls Schluss, SSD natürlich mehr bei SATA3 oder M.2).

Weiterhin spielt der Cache etc. eine große Rolle und wie viel noch "nachgeschrieben" wird, wenn das Dialogfeld bereits geschlossen wurde. Auch wenn dieselbe Datei nochmals woanders hin kopiert wird, wird dies oft noch durch den beibehaltenen Cacheinhalt beschleunigt.

Zunächst aber bitte mal exakte Werte angeben.

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 9. Feb 2017 17:50

Danke für die schnelle Antwort.

1. W-Lan schafft 11MB.

der 2. Rechner hängt am GigaBit Ethernet und schafft Über 80 MB. die absolote Geschwindigkeit ist auch nicht das Problem. Es geht darum; daß beim copieren mit DOpus ,installiert auf dem Laptop, von Mediaserver/Drive e: auf Mediaserver/Drive f: zuerst die Datei auf Laptop von Drive e: runtergeladen wird und gleichzeitig wieder auf Drive f: hochgeladen wird.
Wenn ich die gleiche Aktion mit Windows Explorer durchführe, habe ich keinerlei Netzwerktraffic, sonder die Datei wird direkt im MediaserverPC von Drive e: auf Drive f: kopiert.
Ich habe auch andere Dateimanager ausprobiert. (Freecommander, Speedcommander, Totalcommander). Einzig Totalcommander zeigte das Verhalten nicht.

Danke
Adam

Sasa
Berater
Beiträge: 478
Registriert: 6. Nov 2006 13:20

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Sasa » 9. Feb 2017 22:06

Da nutzt der Explorer vlt. einen windowseigenen Trick, denn der Kopiervorgang ist für den Laptop ein externer, d.h., er findet nicht unmittelbar auf dem Medienserver statt, sondern als Netzlaufwerk von "\\Medienserver\e" auf "\\Medienserver\f" - da er nicht weiß, dass es derselbe Rechner ist bzw. keinen direkten Zugriff auf das Dateisystem hat (das macht ja Windows auf dem Medienserver), wird nicht nur verschoben, sondern quasi kopiert und gelöscht. Da müsstest Du mal im Resource-Center von DO fragen, ob die das auch mit DO hinbekommen.

So lange würde ich das über den Remotedesktop auf dem Medienserver direkt erledigen (ich arbeite auch immer direkt auf meinem bzw. kopiere vom Arbeitsrechner, an dem ich sitze, zum HTPC... daher habe ich das Problem selten, kenne es aber).

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 9. Feb 2017 23:01

Danke!!
Ich werde es versuchen und die Drives als Netzlaufwerke einbinden anstat als Netwerkfreigabe

Gruss Adam

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 9. Feb 2017 23:20

Habe es Probiert, geht nicht. Werde es auch über Remotedesktop machen. Das geht.

Danke
Gruss Adam

Sasa
Berater
Beiträge: 478
Registriert: 6. Nov 2006 13:20

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Sasa » 9. Feb 2017 23:30

Ob UNC-Pfad (\\Laufwerk\Freigabe) oder als Netzlaufwerk mit Buchstaben spielt keine Rolle, ist beides dasselbe.

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 9. Feb 2017 23:33

Muss ich mich wohl mit abfinden. Das Problem dem Resource-Center zu klar zu machen, dazu reichen meine Enlischkenntnisse nicht.

Trotzdem vielen Dank für die Hilfe
Adam

Sasa
Berater
Beiträge: 478
Registriert: 6. Nov 2006 13:20

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Sasa » 10. Feb 2017 21:47

Was mich irretiert:

Wenn ich eine Datei von meinem PC über Lan von \\server\e nach \\server\f kopiere, dann braucht DO bei mir genauso lange wie der Explorer. Beide kopieren die gesamte Datei via Lan von e: nach f: (also quasi einmal ins Netz und wieder zurück). Bin ich auf dem Server selbst und kopiere von e: nach f:, dann erfolgt das logischerweise direkt intern über SATA und nicht über Lan. Das erste ist eine Netzwerkkopie, das andere eine Lokale.

Ich habe das aber noch nirgendwo gesehen, dass ein PC eine Kopie innerhalb eines Rechners im Netzwerk quasi lokal ausführen kann. Per Remotedesktop ja, weil dann bin ich ja auf dem Netzwerkrechner.

Bist Du sicher, dass das bei Dir so ist und bsp. nicht Cache etc. das nur so aussehen lassen?

digitacd
Beiträge: 9
Registriert: 16. Aug 2012 18:01
Betriebssystem: Windows 10 Pro X64
Produkt: DOpus 12.3 X64
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von digitacd » 11. Feb 2017 19:28

Also:
ServerPC/e: ServerPC/f: als Netzfreigaben.
Beide auf HomePC in seperaten Fenstern geöffnet. Beide Rechner im GBit Ethernet
Mit Explorer Kopieren von e: Einfügen auf f: ca. 60MB und kein Verkehr im Netzwerk.(Überwacht mit NetSpeedMonitor 2.5.4.0 von Florian Gilles)
Beide Drives in DOpus im 2-Fenster Modus geöffnet Kopieren von e:nach f: Down ca. 40MB-Up ca. 40MB. Mit dem Laptop im W-Lan 300Mbit entsprechend langsamer.
Also scheint der Explorer auf dem entfernten Rechner (ServerPC) direkt zugriff zu haben.

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 405
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von tbone » 24. Jul 2017 01:45

Ich weiß nicht warum ich eine Email zu diesem Thema bekommen habe.

Aber wo ich nun schon hier bin, habe ich einen Link zum Phänomen das hier beschrieben wird.
Es ist technisch möglich - bestimmte aktuelle Protokolle, Betriebssysteme und manche Softwaren können das.
https://wiki.samba.org/index.php/Server-Side_Copy

Im reellen Leben ist mir aber noch keine Konstellation oder Situation untergekommen, in der SSC wirkt.
Wer davon profitiert, soll sich freuen. Wer DO verwendet, sollte ein Feature-Request eintüten! o)

DO hat keinen Support dafür, deswegen werden Dateien immer runter/hochgeladen, egal ob SSC möglich wäre.

Benutzeravatar
Kundal
Moderator
Beiträge: 1341
Registriert: 20. Apr 2010 21:26
Betriebssystem: Win7 & Win 10 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 12 x64 - Letzte Betaversion
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von Kundal » 24. Jul 2017 13:22

Ich weiß nicht warum ich eine Email zu diesem Thema bekommen habe.
...vermutlich weil hier einer Spambeiträge geschrieben hatte, die ich aber sofort gelöscht habe. :)

Benutzeravatar
tbone
Berater
Beiträge: 405
Registriert: 22. Nov 2014 21:16
Betriebssystem: 7*64
Produkt: aktuelle Beta-Version
Version DOpus: Pro

Re: Copieren von einem Netzwerkfreigabeordner auf einem andern Rechner im Netzwerk

Beitrag von tbone » 24. Jul 2017 15:39

Ja, danke Nobmen für die Erklärung per PN und Kundal hier direkt. o)
Solche Ghost-Notifications bekomme ich hin und wiedermal, aber gut, jetzt weiß ich ja Bescheid! o)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast