Probleme mit Laufwerkstoolbar

Aktuelle Version: 12.7 (23.11.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
Rockford

Probleme mit Laufwerkstoolbar

Beitrag von Rockford » 22. Nov 2004 15:52

Hallo,

ich habe ein Problem bei DOpus mit der Laufwerkstoolbar.
Und zwar habe ich heute von DOpus 6 auf DOpus 8 gewechselt.
Ich habe brav wie gefordert erst DOpus 6 deinstalliert und dann DOpus 8 installiert. Problem: Ich habe jetzt einen nicht anklickbaren Laufwerksbutton mit der Bezeichnung L: und einem Kreis mit Fragezeichen. Bei DOpus 6 hatte ich an der Stelle einen Button mit einem Verweis auf C:\verzeichnisx\L der auch funktioniert hatte.
Ich wuerde den Button jetzt wenigstens gerne loeschen, das geht aber nicht. Denn fuer alle Laufwerke steht da nur ein "Drive Buttons" im Config Modus. Wenn ich das entferne und danach neu erstelle habe ich wieder das Gleiche. Ich habe daraufhin DOpus 8 nochmals deinstalliert und den GP-Soft Ordner unter Dokumente und Einstellungen\Anwendungsdaten geloescht, dann DOpus 8 neu installiert: Ergebnis ich habe den Button immernoch. Der Button ist aber nur in meinem normalen Benutzeraccount vorhanden. Unter meinem Admin Account ist alles in Ordung. Daher die Frage: Wo speichert Opus soetwas, anscheinend ja nicht unter Dokumente und Einstellungen/Anwendungsdaten des akutellen Users, denn das Verzeichnis hatte ich ja geloescht. Vorschlaege, Ideen?

Gruss...
Rockford

Benutzeravatar
FireBack
Berater
Beiträge: 357
Registriert: 12. Jul 2004 20:38
Betriebssystem: Win10.1, Mac OSx 10.11.6, iOS 10.1
Produkt: DOpus 12.1
Version DOpus: Pro

Buttons - Einträge

Beitrag von FireBack » 23. Nov 2004 07:50

Hallo,


Hast Du auch die Einträge unter C:\Dokumente und Einstellungen\+++USER+++\Anwendungsdaten\GPSoftware
gelöscht?

Gruß
FireBack

Gast

Beitrag von Gast » 23. Nov 2004 08:14

Hallo,

ja genau die habe ich geloescht, deswegen hab ich mich ja auch gewundert das, dass Problem damit nicht behoben war.

Gruss....
Rockford

Benutzeravatar
FireBack
Berater
Beiträge: 357
Registriert: 12. Jul 2004 20:38
Betriebssystem: Win10.1, Mac OSx 10.11.6, iOS 10.1
Produkt: DOpus 12.1
Version DOpus: Pro

Dateien

Beitrag von FireBack » 23. Nov 2004 08:18

C:\Programme
C:\Dokumente und Einstellungen\USER\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten
C:\Dokumente und Einstellungen\USER\Anwendungsdaten
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü\Programme\Software
C:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Startmenü\Programme

darin sollten alle GPSoft Inhalte gelöscht werden.

Gruß
FireBack

Gast

Beitrag von Gast » 23. Nov 2004 10:27

Hallo FireBack, danke fuer die Antwort.
Hallo #? und *.* ;-)

Ich hatte in den Beschriebenen Verzeichnissen alle GP-Soft Inhalte geloescht. (Haette ich vielleicht praezieser schreiben sollen). Habe die Prozedur aber nun auch nochmal wiederholt. Selbes Resultat. Speichert HKEY_CURRENT_USER\Software\GPSoftware\Directory Opus\Toolbars habe ich auch einmal nachgesehen. Dort ist mir ein Eintrag namen: top3.pos 608 aufgefallen der aber vermutlich nur die Position der Toolbar angibt und auch keinen Einfluss auf das Problem hatte. Speichert DOpus noch an anderen Stellen in der Registry evtl. Infos ueber die Toolsbars? Wenn hier keiner eine sonstige Idee hat werde ich mich wohl selber mal mit Hilfe von File und Regmon auf die Suche machen muessen.

Gruss...
Rockford

Benutzeravatar
tomtom
Berater
Beiträge: 585
Registriert: 2. Jun 2004 07:26
Betriebssystem: Win 7 Home 32bit
Produkt: DOpus immer aktuellste Version
Version DOpus: Pro
Wohnort: Oelde / Münsterland

Beitrag von tomtom » 23. Nov 2004 16:32

Hi,

wie ist denn die Funktion definiert?

Z.B. Go DRIVEBUTTONS=labels,fixed

Gruß
tomtom

Rockford

Beitrag von Rockford » 24. Nov 2004 08:37

Hallo tomtom,
hallo #? , *.*

Die Funktion ist wie folgt definiert:
Go DRIVEBUTTONS=network,cdrom,removable

Das betroffene "L:" scheint DOpus als Netzerklaufwerk anzusehen, daher hiermit:
Go DRIVEBUTTONS=network
habe ich das L: mit Fragezeichen ebenfalls.

Wenn ich, was ich testweise mal gemacht habe, tatsaechlich den Laufwerksbuchstaben auf ein Netzwerkverzeichnis mappe oder aber z.B. mit subst einem Verzeichnis zuweise, so funktioniert dies auch. Das gemappte Laufwerk L: wird dann auch korrekt in DOpus angezeigt. Ist L: z.B. ein Verweis auf \\testserver\amigamods so funktioniert das auch. Hebe ich dies aber wieder auf, so bleibt das L: in DOpus und hat ein Fragezeichen. Normalerweise sollte es dann ja verschwinden. Mappe ich einen anderen Laufwerksbuchstaben z.B. K: und trenne ihn dies nachher wieder, so habe ich beschriebenes Phaenomen nicht.

Wie gesagt ich vermute es hat was damit zu tuen, dass ich in DOpus 6.2 dort mal einen zusaetzlichen Button hatte. Nur DOpus 6.2 hatte ich vor der Installation von DOpus 8 deinstalliert und die GPSoft Verzeichnisse ebenfalls entfernt. Wundere mich daher woher das kommt. Denn es tritt ja nur unter meinem normalen Benutzeraccount auf und nicht unter meinem Admin Account.

Gruss...
Rockford

Gruss...
Rockford

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste