Opus und DVD-RAm

Aktuelle Version: 12.6 (09.06.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
Katja

Opus und DVD-RAm

Beitrag von Katja » 25. Okt 2004 12:09

Hallo!
Offenbar kann der Opus nicht mit einem DVD-Ram umgehen. Wenn ich etwas auf meine DVD-Ram kopieren möchte (was mit Totalcommander oder über den Desktop einwandfrei geht) erstellt er immer einen Eintrag mit dem Kommentar "Dateien die auf CD gebrannt werden sollen" und führt die eigentliche Kopieroption NICHT durch.

Wenn ich dann versuche die Dateien auf das DVD-Ram zu bekommen, will er immer eine CD-Brennen :(

Wie geschrieben, über den Desktop und per Totalcommander kann ich das DVD-Ram einwandfrei als solches nutzen und beliebig Dateien kopieren oder löschen.
Opus 8 erkennt das DVD-Ram nicht richtig und will CD's brennen :(

Hoffe geholfen zu haben etwas zu verbessern!
Gruß

Benutzeravatar
Nobmen
Boardbetreuer
Beiträge: 2818
Registriert: 26. Jun 2004 08:48
Betriebssystem: Win 10 Home/Pro 32/64bit
Produkt: DOpus 12.x + Betas
Version DOpus: Pro

Einstellung

Beitrag von Nobmen » 25. Okt 2004 12:50

vielleicht liegt es daran?

Voreinstellung -> verschiedenes -> windows-integration (2 Reiter)
die letzten beiden einträge.

Gast

Re: Einstellung

Beitrag von Gast » 27. Okt 2004 14:00

Nobmen hat geschrieben:vielleicht liegt es daran?

Voreinstellung -> verschiedenes -> windows-integration (2 Reiter)
die letzten beiden einträge.
Nein

Ich weis auch nicht warum ich ein Tool so tief in Windows integrieren soll, das es mehr als mir lieb ist an Funktionen übernehmen soll. Es klappt ja auch mit jedem beliebigen anderen Programm ohne Probelme.

Aus dem Grund hab ich den Opus wieder deinstalliert und bleibe bei meinem Total Commander. Hat mich auch gestört beim testen, das man beim Opus keinen Butto hat wo man Kopieraktionen in den Hintergrund legt und einfach weiter arbeiten kann.

Ebenso fehlt mir die Option "passive Verbindung" bei den FTP-Optionen. Weil ich mit meiner Webseite einmal Probleme hatte und sie damit lösen konnte ist mir das gleich aufgefallen.

Ebenso nervt es, das man keine 2 Laufwerksleisten haben kann (über jedes der Fenster ein eigenes. Seit dem Amiga hat sich eben bei den Konkurenten einiges getan, das ich nicht mehr missen möchte.

Nach meinem Geschmack setzt man auch zu sehr auf das Prinzip,, das der User mit einem Fensterwald arbeitet und nicht einfach wie beim ersten Opus und beim Total Commander einfach nur ein Programm hat das zwei Auswahlfenster hat. Was das Multifunktionale betrifft, so kann man inzwischen beim Total Commander alles während der Aktion in den Hintergrund schalten und mit der gleichen Oberfläche andere Aufgaben anpacken.

Sollten sich die Opus Entwickler unbedingt einmal ansehen.
Gute übernehmen ist keine Schande, schließlich hat der Total Commander sehr viel vom Opus abgekupfert!!

Ich schau mir in einem haslben Jahr mal an was sich getan hat.

Katja

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 27. Okt 2004 15:25

Da ich keinen Zugriff auf ein DVD-RAM habe, kann ich leider keine Tests damit durchführen. DOpus arbeitet aber völlig transparent mit diesen Geräten und kann daher kaum Probleme verursachen.

Alle "Mängel", die bezüglich DOpus angeführt werden, sind schon seit Version 6.2 oder gar schon immer möglich:

1. Jeder Kopiervorgang wird sofort abgekoppelt und ist damit im Hintergrund

2. Passives FTP ist auch schon immer enthalten.

3. Man kann bei DOpus immer mit der Dual-Lister-Anzeige arbeiten. Weitere Verzeichnisfenster sind nicht nötig.

Lars
Beiträge: 1
Registriert: 20. Okt 2004 01:18
Version DOpus: Pro
Wohnort: Göttingen

Beitrag von Lars » 27. Okt 2004 16:36

Und ...

4. Seit Version 8 kann man auch 2 Werkzeugleisten in einer Zeile haben.
Seit dem Amiga hat sich eben bei den Konkurenten einiges getan, das ich nicht mehr missen möchte.
Ja, z.B. Drag & Drop. Sein Windows 4.x klappt das ja sogar unter Windows halbwegs. Es ist mir schleierhaft, wie dass mit einem großen Lister-Fenster vernüftig mit mehreren Anwendungen gehen soll?

Oder sind die Konkurenten von DOpus gemeint? Die haben sich nicht wirklich weiterentwickelt. Die haben nur die verkorkste Bedienphilosophie des 16 Bit DOS/Windows ein wenig weitergedacht.

Und das tolle an DOpus ist doch, dass es sehr verschiedenen Bedienvorlieben gerecht werden kann.

Gruß, Lars

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste