Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Aktuelle Version: 12.6 (09.06.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
frank.ho
Beiträge: 5
Registriert: 12. Apr 2011 15:08
Betriebssystem: Win 7 64bit
Produkt: 9.5.6.0....

Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Beitrag von frank.ho » 14. Apr 2011 19:29

Hallo

die Grundeinstellung der Größenanzeige auf "Größe automatisch" ist ja wohl
als Gehirnjogging für die Anwender zu verstehen.
Bunt gemischt KB , MB und GB durcheinander, wer soll da was erkennen,
wer denkt sich so was aus? .... Äpfel und Birnen grmbl

Man kann ja umstellen auf "Größe(KB)", wie gehabt beim bösen Explorer und für alle die von da kommen normal.

Nur merkt sich der Knallfrosch D-Op das nicht, sondern fängt wieder mit "Größe automatisch" an....

Bitte eine idiotensichere Kurzanleitung um "Größe(KB)" global zu fixieren.

Ich wüsste auch gerne warum speichern "für alle Ordner" und "alle ersetzen" das nicht macht.

Danke
Frank

Und für die Zukunft "Größe(KB)" als Grundeinstellung wäre sicher sinnvoll...

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Beitrag von Support » 14. Apr 2011 22:36

Mir ist ehrlich gesagt nie negativ aufgefallen, dass das Format gemischt ist.

Die Änderung wird mit "Aktuelles Ordnerformat speichern > Speicher > Für alle Ordner" auf alle Ordner angewendet. Ich habe es gerade getestet und alle Dateien und Ordner haben die Größe nun in KB dargestellt. Mir wäre jetzt nicht klar, warum das bei Ihnen nicht funktionieren sollte. Bitte probieren Sie es nochmals.

Als Kurzform für Directory Opus verwenden wir übrigens "DOpus" (bevorzugt) oder "Opus" und zur Not auch "DO" ;)

frank.ho
Beiträge: 5
Registriert: 12. Apr 2011 15:08
Betriebssystem: Win 7 64bit
Produkt: 9.5.6.0....

Re: Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Beitrag von frank.ho » 14. Apr 2011 23:06

Jei - so hab ich mir das vorgestellt....
Support hat geschrieben: Die Änderung wird mit "Aktuelles Ordnerformat speichern > Speicher > Für alle Ordner" auf alle Ordner angewendet.
Wo finde ich das ? Bin bisher über "Ordneroptionen" da reingegegangen. Dann speichern / Für alle Ordner / ... dann verließen sie ihn, denn die
kryptische Abfrage Anpassen oder Ersetzen blickt ja keiner :evil: na mal ersetzen - oder ?

Das habe ich jetzt also im einen "Lister" und im anderen hingefummelt.
Funktioniert auch bei allen 11 Laufwerken.

Dann mach ich D-OP :lol: zu, mach wieder auf
- alles beim alten - Äpfel und Birnen - Amnesie im Programm - oder ist das schon Alzheimer ?
Das kapiert doch keiner... :evil:

Und langsam weiss ich auch die 60 Tage Testphase zu schätzen...

Grüsse

Benutzeravatar
tomtom
Berater
Beiträge: 586
Registriert: 2. Jun 2004 07:26
Betriebssystem: Win 7 Home 32bit
Produkt: DOpus immer aktuellste Version
Version DOpus: Pro
Wohnort: Oelde / Münsterland

Re: Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Beitrag von tomtom » 15. Apr 2011 17:14

Hallo,

ich schätze mal das dass mit der Inhaltstyp-Erkennung zu tun hat. Zum Testen mal abschalten (Einstellungen -> Ordner -> Ordnerverhalten). Wenn ich damit richtig liege und die Inhaltstyp-Erkennung wieder aktiviert werden soll müssen die Dateitypformate angepasst werden.

Gruß
tomtom

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Wie merkt sich D-Op "Größe(KB)" ?

Beitrag von Support » 15. Apr 2011 17:52

Ich musste gerade mal wieder feststellen, dass unendliche Flexibilität auch Nachteile haben kann. Das Ordnerformat ist ein solcher Fall, denn es gibt verschiedenste Einstellebenen, die hier wirken. Ich muss dabei zugeben, dass ich auch im Gespräch mit einem echten DOpus-Kenner nicht gänzlich durch das System gestiegen bin.

Normalerweise müsste das globale Ordnerformat die Lösung sein:
Einstellungen > Voreinstellungen > Ordner > Ordnerformate > Stardardformate > Stardard
Doppelklick, um das Format zu bearbeiten.

Doch beim Ordnerformat gibt es noch viel mehr Stellen, an denen man gezielt Änderungen vornehmen kann, die dann dieses Standardformat überschreiben:
- Layouts
- Stile
- Dateitypsystem
- individuelle Ordnereinstellungen

Ganz rudimentär (wenn auch suboptimal) geht man folgendermaßen vor:
Man geht auf das Rootverzeichnis, macht die Einstellungen und speichert diese für alle Ordner (zur Sicherheit dann auf Anwenden und danach auf OK klicken). Nachteil (daher die Bezeichnung "suboptimal") ist, dass man das für jedes Laufwerk machen muss.

Ich suche noch nach einer besseren Lösung, müsste dafür aber erst ein sauberes System herstellen und melde mich daher wieder. Vielleicht weiss ein anderer Supporter eine bessere Lösung...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste