Miniaturansicht größer als 256px

Aktuelle Version: 12.7 (23.11.2017)
Alles zum Thema Directory Opus
Antworten
Mecum
Beiträge: 101
Registriert: 13. Dez 2008 13:34
Betriebssystem: Windows 7 Pro
Produkt: DOpus 11
Version DOpus: Pro

Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Mecum » 9. Jun 2010 02:48

Hallo allerseits,

ich würde DOpus gerne auch als Bildbetrachter nutzen und bräuchte hierzu die Möglichkeit 4-6 Bilder pro Seite angezeigt zu bekommen, die sich entweder selbständig an die Fenstergröße anpassen oder aber via Schieberegler so eingestellt werden können, dass ihre Größe zB 512px Breite beträgt.

Die von mir herausgefundenen 256px sind für nen Bildvergleich leider zu klein.

Auch wäre es wunderbar, wenn sich Dateien per Drag&Drop innerhalb eines Ordners an beliebige Stelle verschieben ließen, ohne dass hierzu eine Sortierung eingreift. Dann könnte man perfekt gewünschte Dateien (nicht nur Bilder) miteinander vergleichen.

Gibts da ne Möglichkeit das zu realisieren?

Vielen Dank im Voraus und schöne Grüße

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Support » 9. Jun 2010 14:24

Dafür gibt es keine direkte Möglichkeit. Die angesprochene Funktion ist auch nur eine Vorschau und bietet daher keine größeren Größen. Das würde auch den Cache extrem in die Höhe treiben. Für eine größere Darstellung gibt es den DOpus-Viewer, der aber nur jeweils ein Bild anzeigen kann und sich daher für einen "Nebeneinandervergleich" nicht eignet.

Das beliebige Anordnen von Dateien wurde auch schon von Anderen gewünscht. Es wäre interessant zu wissen, wie viele Anwender das gerne verwenden würden.

Mecum
Beiträge: 101
Registriert: 13. Dez 2008 13:34
Betriebssystem: Windows 7 Pro
Produkt: DOpus 11
Version DOpus: Pro

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Mecum » 9. Jun 2010 19:45

Danke für die Info.

Wüsstest du ev. ein Tool, das deines Wissens nach irgendwie gut mit der Benutzung von DOpus funktioniert um sowohl einen Bildvergleich durchführen zu können als auch die Photo-Kollektion ganz klassisch via Dateibrowserfunktionen zu bearbeiten?

Viele Bildbetrachter sind ja leider sowas wie Verwalter, die Informationen und Ablage der Bilder in ihren eigenen Datenbanken vornehmen. Deshalb is mir wichtig die volle Kontrolle über Die Bilder und Ordner zu behalten - eben mit DOpus. Das Betrachten und auch teilweise Bearbeiten von Photos gehört heutzutage ja schon zum Alltag.

Gibts da villeicht ein PlugIn für DOpus? Oder hast du sonst nen guten Tip? Picasa kommt übrigens überhaupt nicht in Frage. (No Google! No iTunes!)

Vielen Dank auf jeden Fall
Mecum

Jochen
Beiträge: 173
Registriert: 19. Feb 2008 14:17
Betriebssystem: Windows 7 Home 64 bit
Produkt: DOpus 10.5
Version DOpus: Pro

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Jochen » 10. Jun 2010 12:00

Support hat geschrieben: Das beliebige Anordnen von Dateien wurde auch schon von Anderen gewünscht. Es wäre interessant zu wissen, wie viele Anwender das gerne verwenden würden.
Ja, das wurde schon mal von mir gewünscht und möchte an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen dass ich das für eine sehr wünschenswerte Funktion halte.
Ich könnte mir vorstellen dass das viele User interessieren könnte.

Benutzeravatar
Horst-G
Beiträge: 284
Registriert: 13. Nov 2007 17:38
Betriebssystem: Win 8.1 Pro 64 bit
Produkt: DOpus 11.1 64 bit
Version DOpus: Pro
Wohnort: BiH Banja Luka

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Horst-G » 10. Jun 2010 19:18

Nach dem die Monitore immer größer und die Augen immer schlechter werden, ist das vielleicht eine gute Idee.

Horst-G.

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Support » 11. Jun 2010 11:50

Ja, das Interesse kann ich verstehen, aber ob es innerhalb eines Dateimanagers Sinn macht, ist meine Frage. Das Problem ist, dass DOpus keine Datenbank der Miniaturen oder Bilddaten anlegt. Das würde auch wenig Sinn machen, weil sich die Daten eines Dateisystems in ständigem Wandel befinden. Die Datenbank würde so in Kürze extrem groß werden und/oder der Verwaltungsaufwand von Seiten DOpus wäre enorm. Hier muss man ganz klar den Unterschied zu einer speziellen Bilddatenbank sehen.

@Horst-G: Eine Preview von 256 Pixel ist aber auch auf einem 24 Zoll Monitor ziemlich groß oder geht der Trend schon zu 27 oder gar 30 Zoll ;)

Mecum
Beiträge: 101
Registriert: 13. Dez 2008 13:34
Betriebssystem: Windows 7 Pro
Produkt: DOpus 11
Version DOpus: Pro

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von Mecum » 11. Jun 2010 18:16

KEINE BILDDATENKANK!

Das wäre ja genau das, was die meisten, die DOpus nutzen, eher nicht wollen. Sondern einen Bildbetrachter. Bilddatenbanken machen abhängig und werden mit der Zeit und heranwachsender Größe immer langsamer.

Die Verwaltung der Bilder will kein Fotograf aus seinen Händen geben. Eine perfekte Ordnerstruktur und Bildnamensgebung ist alles was man benötigt. Und genau hier sind ja die Stärken von DOpus: denn dazu braucht man einen guten Dateimanager.

Wenns dazu noch eine Renamingfunktion mit bisserl mehr Usability (können tut DOpus hier eh schon alles) und einen Bildbetrachter, der in etwa die Funktionen von FastStone Image Viewer mitbrächte, gäbe, wäre die NextGeneration von DOpus eingeleitet.

Im Grunde gehts ja immer mehr darum seine Dateien entweder via Verwalter (iTunes, Picasa) oder aber im Selfmanagement zu bearbeiten. Ich möchte mich nicht von irgendwelchen Googles & Co abhängig und durchsichtig machen, und deshalb benötige ich mehr und mehr ein Tool, mit dem ich nicht nur Otto-Normal-Dateien verwalten lann, sonder eben auch ein Tool, das die immer größer werdenden Mengen von Musikfiles (MP3, FLAC, APE, ...), Fotos (JPEG, TIF,RAW) und auch Videos (MP2, XViD, AVC, ...) in der Lage ist zeitgemäß zu bedienen.

Möglicherweise kann man das ja über AddOns lösen, kleine Programme, die man in ein Lister- oder Ordnerfenster laden kann. Die Idee wär gar nicht so schlecht: Das Hauptfenster beliebig in Teilfenster zu zerlegen und dann mit gewünschten Panels bestücken zu können (ähnlich wie bei foobar2000). Dann würds ein Kernprogramm geben und je nach Wunsch die Möglichkeit AddOns nachzukaufen. Auch könnte man eine Schnittstelle schaffen, sodass Drittanbieter eigene AddOns (PlugIns) entwickeln könnten.

Einige Basisprogramme, die sehr beliebt und erweiterbar sind: Firefox, foobar2000, Notepad++, WoltlabBurningBoard (kommerziell mit freien und kostenpflichtigen AddOns).
Warum soll dieses Prinzip nicht auch für Dateimanager funktionieren?

DOpus ist sehr beliebt, und wenn ich neue Rechner aufsetze kommt immer ein DOpus mit drauf. Dazu Firefox, Thunderbird, foobar2000 (kann iPod ansteuern) , TuneUp Utilities. No Google, No Apple! Aber immer öfter werde ich gefragt, wie man heutzutage mit Bilddateien umgehen soll. Profis nutzen Bridge und PS, aber die Hausfrau nebenan?

256px ist leider zu wenig. FastStone Image Viewer bietet genau das, was die meisten bräuchten. DOpus mit den Funktionen von FSIW wär perfekt. Und zahlen würd ichs auch, soldange ich die volle Kontrolle über meine Dateien behalten kann.

Benutzeravatar
becks
Beiträge: 29
Registriert: 7. Jan 2011 20:20
Betriebssystem: Win 8.1 Pro
Produkt: DOpus 10.5.2.0
Version DOpus: Pro

Re: Miniaturansicht größer als 256px

Beitrag von becks » 16. Sep 2013 09:47

falls die Frage noch offen sein sollte:

in v10 geht´s unter : Einstellungen=>Voreinstellungen=>Verschiedenes=>Erweitert=>max_thumbnail_size und dann die Voreinstellung von "256" auf die gewünschte Größe erhöhen. :idea:

Quelle: http://www.haage-partner.de/forum/viewt ... =25&t=3889 (Dank an Kundal :) )

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste