Pop3 durch die Firewall mit NAT

Antworten
Hoggl

Pop3 durch die Firewall mit NAT

Beitrag von Hoggl » 12. Okt 2004 10:01

Hallo,
Ich habe folgendes Problem:

Rechner im LAN möchte über Lansuite 2004 mit aktivierten Firewall und NAT, bei eingeschaltetem Proxy (WWW,DNS,Socks).
In den Firewall settings habe ich auch ein paar neue Rules eingerichtet. Eine davon ist die Erlaubnis des internen Netzes auf den Port 110 im Internet zu erreichen, auch den Rückkanal habe ich ab 1024 - 65535 sichergestellt.
Hat aber alles nichts geholfen.
Mein Outlook kann zu web.de oder auch t-online keine Verbindung herstellen (obwohl der Name aufgelöst wird).
Des Weiteren kann ich auch über den SMTP-Server von Web.de nichts senden, da ich in der LS ja auch nur die Absenderadresse des Hauptbenutzers verwendet.

Irgendwie fehlt mir auch das Port-Forwarding .... finde ich irgendwo nicht.

vielleicht kann mir ja irgend jemand helfen....

Danke schonmal

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3102
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 12. Okt 2004 23:33

Zu den Firewallregeln kann man wenig sagen, wenn man diese nicht kennt. Es ist am einfachsten, diese erst einmal auszuschalten und es dann schrittweise zu testen.

Bezüglich des Mailversands kann man problemlos alle Mails über einen SMTP-Server verschicken.

Das 'Port-Forwarding' findet man unter Proxy/Weitergeleitete Links.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast