Seite 1 von 1

FaxClient mit Faxnummer aus Externem-LDAP

Verfasst: 8. Feb 2007 13:28
von schumann-data
Hallo Support Team

Infos:
LANSuite 2004 - Bulid 2004.0.06.1017 auf Win2000 SP4 (LAN Suite Server)
FaxClient - Build 2004.0.04.0303 und Office 2000 SP3 auf Clients und Server im LAN
LDAP Server (OpenLDAP) auf Debian 3.1

Die Clients sollen per word faxe versenden. Soweit geht das auch wenn man die faxnummer per hand einträgt. Aber wenn zb. die faxnummer aus dem ldap (facsimileTelephoneNumber in outlook als Fax Geschäftlich erkannt) kommen soll wird in die empfängerliste nur die e-mail adresse aus dem ldap übernommen. Eigentlich sollte da ja der eintrag für fax geschäftlich stehen. Wenn man das so übernimmt, kann der faxserver damit nichts anfangen (er erwartet ja eine faxnummer und keine e-mail adresse) daher läuft das ganze auch nicht.

Kann mir da jemant weiterhelfen.

MfG schumann-data

Verfasst: 8. Feb 2007 14:47
von Support
Ja, das ist offensichtlich ein Problem, das schon länger besteht und vom Hersteller bisher leider nicht gelöst wurde.

Verfasst: 9. Feb 2007 08:55
von schumann-data
Hallo Support,

danke schonmal für die schnelle antwort.

Habe ich das richtig verstanden, das outlook wohl einen fehler hat oder der faxclient? Weil wenn ich aus dem ldap einen kontakt zum user-adressbuch hinzufüge (dieser ist dann ja lokal gespeichert) geht es ja. Nur halt nicht wenn der empfänger im ldap gesucht / gefunden wird, um ihn dann dem faxclient zu übergeben.

eine möglichkeit wäre für jeden user alle adressdaten aus dem ldap zu holen um sie dann lokal im outlook zu speichern. Aber wenn sich ein einträg im ldap dann ändert bringt das nichts.

MfG schumann-data

Verfasst: 9. Feb 2007 16:08
von Support
Ich muss zugeben, dass ich mich nicht mehr richtig erinnern kann, aber ich weiss, dass ich das schon berichtet bekommen habe. Es könnte ein Fehler des Faxclients sein, andererseits habe ich es noch nie von anderen Mailern gehört. Möglich wäre allerdings auch, dass der LDAP-Server der LAN SUITE dies gar nicht untersützt. Er ist eine sehr minimale Lösung des LDAP-Protokolls.

Verfasst: 9. Feb 2007 18:14
von schumann-data
Hallo

nein ich glaube da wird etwas missverstanden.

Ich benutze nicht den ldapserver der lansuite, sondern einen externen openldap 2.2.29 auf debian 3.1 sozusagen ein externes adressbuch. Der ldap-dienst auf dem lansuite-server ist nicht aktiv. Das outlook kommt mit dieser konfiguration zurecht, mir wird halt nur der falsche (email anstatt fax) eintrag aus dem ldap zum faxclient übertragen. Damit sendet die lansuite dieses fax als email ohne inhalt mit dem fax als anhang.

MfG schumann-data