Seite 1 von 1

Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 3. Jul 2008 23:09
von silber1
Habe eine registrierte Version 4 von R-Studio und die R-Studio Emergency Software downgeladen und damit eine Boot-CD erstellt. Diese hat 3 Dateien.
Wie erhalte ich für dieses Emergency-Programm den Key?
Wenn ich nach der Anleitung vorgehe, stellt die R-Studio Emergency-CD keine Zahl zur Verfügung, die man in eine Maske eingeben soll, um den Schlüssel zu erhalten.
Lege ich die Emergency-CD in das Boot-Laufwerk ein und starte den PC, sollte dieser doch von der CD starten, tut es aber nicht, obwohl das Laufwerk als 1. Bootlaufwerk aktiviert ist?
Gerhard Silbermann

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 3. Jul 2008 23:42
von Support
Bitte wenden Sie sich doch mit genauen Angaben zur verwendeten Version an unseren Support.

Wenn die CD nicht bootet, können Sie natürlich auch keinen Code erhalten. Ich verstehe allerdings nicht, warum die Boot-CD 3 Dateien hat. Wo sehen Sie das? Es handelt sich um einen Linux-Bootkernel. Sie können auch die ISO-Images direkt von unserer Seite laden und brennen. Vielleicht klappt das besser?

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 4. Jul 2008 15:45
von silber1
Die mit studio-Emergency.exe erstellte CD, als auch die über die ISO-Datei gebrannten CDs zeigen im TotalCommander (Explorer) 3 Dateien:
CDBOOT.cfg 79B
kernel 3.922.148
rootfs 1.408.018
Mit diesen CDs startet der PC nicht.

Lade ich von Ihrer Service-Seite die (nur englisch verfügbare) ISO-Datei herunter und brenne sie mit Nero 8 direkt oder über den Umweg der Datei, startet diese CD mit einer schnell durchlaufenden Fehlermeldungen und bleibt dann stehen. Siehe Anlage.
Während die Datenrettung einer nicht mehr sichtbaren Partition auf einem Sata-Laufwerk mit R-Studio 4.2 super geklappt hat, will es mit der Wiederherstellung nicht so recht klappen.
Vielleicht haben Sie noch einen hilfreichen Tip?
Gerhard

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 4. Jul 2008 17:28
von Support
Was man dort sieht ist doch keine Fehlermeldung, sondern der Bootvorgang von Linux.

Können Sie die CD einmal auf einem anderen PC booten? Bisher hatten wir noch keine Probleme mit dem Booten gehabt, daher habe ich keine Lösung parat.

Aber bitte wenden Sie sich damit an den Support.

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 5. Jul 2008 14:14
von silber1
Es scheint am PC zu liegen! 2 ältere PCs booten mit der Emergency-CD.
Nun muß ich mich auf die Fehlersuche machen. Knoppix 4.0.2 startet allerdings.
An den SATA-CD-Laufwerken wird es doch kaum liegen?
Gerhard

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 5. Jul 2008 23:34
von Support
Vielleicht wäre es einfacher, die HD in einen der beiden anderen PCs einzubauen und dort die Datenrettung unter Windows durchzuführen.

Re: Aktivierung von R-Studio Emergency

Verfasst: 6. Jul 2008 07:29
von silber1
Zum Glück muß ich noch keine Daten wiederherstellen, denn der PC läuft noch einwandfrei, bis auf das Problem mit dem Linux-Kern.
Mit meinen beiden anderen PCs läuft die Emergency-CD und auch die R4Datenrecover-CD.
Ich habe normale Hardware, nur fällt es mir etwas schwer aus den langen Kompatibilitätslisten von R-Studio meine richtigen herauszufinden und welche die kritischen sein könnten, die das Booten verhindern.
Zur Zeit komme ich immer nur vom Start
Boot from CD, loading kernel
Loading rottfs .........ready
Uncompressing.......OK
starting kernel.

- und an diesem blinkenden Cursor hängt dann der PC.

Nun will ich versuchen, mit anderen Linux-Programmen herauszufinden, was der Übeltäter ist. Vielleicht finde ich dafür auch entsprechende Testprogramme.
Mit Linux bin ich leider noch nicht vertraut.
Gerhard