RAID 10 Rebuilt

Alles zum Thema Datenrettung mit R-Studio, R-Excel, R-Word, R-Mail und R-Drive Image.
Antworten
bl4ck
Beiträge: 1
Registriert: 15. Nov 2006 15:05

RAID 10 Rebuilt

Beitrag von bl4ck » 15. Nov 2006 15:09

Guten Tag,

ich hatte ein Raidset aus 4 250gb platten im Raid 10 welches aus einem mir unerklärlichem grund als defekt deklariert wurde. wäre es möglich die platten an meinen onboard sata controller zu schließen und die daten platte für platte wiederherzustellen?

ich verwende win xp prof und das raid war mit ntfs formatiert.

mfg

bl4ck

Benutzeravatar
Support
Site Admin
Beiträge: 3100
Registriert: 5. Apr 2003 14:21
Betriebssystem: Windows 7 & 10
Produkt: DOpus 11/12, R-Studio 8, Sawmill 8, RDI 6, MindGenius 6
Version DOpus: Pro
Wohnort: Frankfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von Support » 16. Nov 2006 10:21

Platte für Platte dürfte kaum gehen, da die Inhalte verteilt sind. Defekt sind ja sicherlich die Inhalte und nicht die Hardware (Raid, HDs) - oder? Daher wäre es am besten, das auf dieser Hardware zu retten. Benötigt wird dann nur eine zusätzliche Festplatte für ein System oder Sie erstellen ein Bootsystem mit R-Studio Emergency. Auch diese ist als Testversion verfügbar. Damit können Sie schon vorab testen, ob das System und die Daten gefunden werden.

Der Vorgang wäre dann folgender:
1. R-Studio Emergency laden
2. R-Studio Emergency auf einem beliebigen Windows-PC starten und eine Boot-CD (oder Disketten) erstellen
3. R-Studio Emergency Boot-CD auf dem defekten PC booten
4. Wenn die Hardware erkannt wird kann ein Scan des RAIDs durchgeführt werden, um zu sehen, welche Daten gefunden werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste