Seite 1 von 2

AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 5. Okt 2006 16:00
von Dave
Hallo,

können AVI Dateien grösser 8GB nach einfachem Löschen einer SCSI Datenplatte wiederhergestellt werden?

Oder ist aufgrund der Fragmentierung keine Wiederherstellung möglich?

Grüße,
Dave

Verfasst: 5. Okt 2006 18:27
von Nobmen
die datei wurde gelöscht und dann eine defragmierung gemacht?
die datei ist im diesem fall nicht mehr herstellbar.

Verfasst: 5. Okt 2006 18:47
von Dave
Nein, die Dateien wurden nicht defragmentiert.

Grüße,
Dave

Verfasst: 5. Okt 2006 20:31
von Nobmen
solange keine daten seitdem verändert wurden,
(etwas auf dieser hd/partion kopieren/verschieben/schreiben/löschen)
besteht die möglichkeit, diese wieder herzustellen.

voraussetzungen:
angabe windowsversion + dateisystem
andere ziel hd, bzw. partion muss vorhanden sein.
(diese Datei kann nicht auf gleicher hd/partion wiederhergestellt werden)

Verfasst: 5. Okt 2006 20:41
von Dave
Betriebssystem: WinXP Pro SP2 mit allen Updates.

Problemplatte: NTFS auf einer SCSI Partition (68GB)

Zielplatte: NTFS auf einer SATA2 Partition (100GB)

Verfasst: 6. Okt 2006 01:04
von Support
Die Fragmentierung spielt dabei m.W. keine so große Rolle, wohl aber die Wahrscheinlichkeit, dass die Datei an irgendeiner Stelle schon wieder überschrieben wurde. Dann liegt es am Player oder Import, ob diese "defekte" Datei noch eingelesen werden kann. Wenn noch keine Dateibereiche überschreiben wurden, dann stehen die Chance gut.

Verfasst: 6. Okt 2006 10:23
von Dave
Es wird jedoch überhaupt keine derartige Datei in R-Studio angezeigt.

Verfasst: 6. Okt 2006 10:51
von Nobmen
wenn diese über den papierkorb gelöscht wurde,
wird diese nicht mehr als klarname angezeigt.

die wird etwa so angezeigt
$D0.avi oder anders
(keine endung ist auch möglich!)

dir bleibt nur die suche nach der dateigrösse

Verfasst: 6. Okt 2006 10:59
von Support
Das ist sehr merkwürdig. Wie sind Sie denn vorgegangen? Wird die HD bzw. Partition noch in der Liste angezeigt? Haben Sie die HD bzw. Partition mit dem Scan-Modus von R-Studio durchsucht? Welche der erkannten Partitionsdaten haben Sie nach dem Scan verwendet. Wichtig ist der oberste grüne Eintrag. Darunterliegende sind älteren Datums und nur grüne Einträge lassen sich sicher retten.

Unser Dokument "Schnelleinstieg" gibt hier einen kurzen Überblick über den Vorgang.

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 8. Jul 2008 12:09
von s.R3n
Hallo, ich habe ein ähnliches Problem.

http://img185.imageshack.us/img185/2650/123634uo1.jpg



Die genau Größe bevor ich die Datei ausversehen gelöscht hab weiss ich leider nicht mehr...
Habe über den Scan eine .avi gefunden mit einer Nummer..
Die Datei entspricht der Aufnahme..
Habe diese wiederhergestellt aber es werden nur die ersten 1-3 sec abgespielt, dabei zeigt mir der Windowsmediaplayer eine Länge von 11:40min an.
11:40min entspricht aber auch nicht der ursürunglichen Länge.. Diese war über 30min...
Hab es auch mit einem anderen Player versucht (vlc) aber dieser konnte auch nicht mehr machen..

Hoffentlich kannt mir jemand weiterhelfen
Die Datei ist für mich sehr wichtig (ein Teil der Hochzeitsaufnahmen von einem Freund)

Grüße

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 8. Jul 2008 12:40
von Support
Welche Version von R-Studio verwenden Sie? Version? Build?

Bitte wenden Sie sich doch unter Angabe Ihrer Daten an den Kundensupport.

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 8. Jul 2008 12:45
von s.R3n
benutze

R-Studio network edition
Version 4.2
Build 125041 17.12.2007

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 6. Dez 2008 23:30
von horsthorstmann
ein ähnliches Problem habe ich auch, dateien über 4gb werden als 0kb groß angezeigt, die Partition wurde seit dem Löschen nichtmehr beschrieben, die Dateien sollten physikalisch also noch vollständig vorhanden sein.

ich nutze zwar nur die testversion, allerdings kann es sich hier meines Erachtens nach nicht um die 64kb-Limitierung handen, da auch Dateien über 64kb angezeigt werden, nur herstellbar sind diese nicht

Gibt es hier bereits eine Lösung, sprich würde sich der Kauf einer Vollversion für mich überhaupt lohnen? Bevor ich 50Eur ausgebe möchte ich schließlich ersteinmal Gewissheit haben, dass die Software auch das kann was sie verspricht, bzw dass sie mehr kann als erhältliche freeware. Kostenfreie Tools die mir meine Daten als 0kb groß und nicht wiederherstellbar anzeigen gibt es genug.

(PS: HD ist NTFS formatiert, OS ist XP SP3)

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 6. Dez 2008 23:51
von Support
Eine Datei mit 0KB kann auch mit der Vollversion nicht wiederhergestellt werden, denn bei der Anzeige der Daten gibt es keine Beschränkung. Das wäre auch irgendwie wenig sinnvoll. Die Frage ist nur, was mit den Daten passiert ist. Wurden diese einfach über den Papierkorb gelöscht? Wurde die Partition normal mit R-Studio geöffnet oder "gescannt"?

Viele Fragen sollte auch der Schnelleinstieg auf unserer Webseite klären, der die grundlegende Vorgehensweise erklärt.

Re: AVI Dateien grösser 8GB

Verfasst: 7. Dez 2008 14:35
von horsthorstmann
die daten wurden mit F8 im total commander gelöscht (also ohne papierkorb),
die partition habe ich sowol normal geöffnet als auch komplett gescannt, bei beidem werden die daten problemlos gefunden, nur nicht in der korrekten größe