www.haage-partner.deHAAGE & PARTNER
Directory Opus 9 Logo


Einstieg in die wichtigsten Funktion von
  Directory Opus

Basiert auf Version 8.

[1 von 6]

Directory Opus 9 ist bei uns exklusiv als deutsche Version verfügbar.

Tutorial zu den neuen Funktionen von Directory Opus 9 »Webseite TIPP

Weitere Tutorials »

Directory Opus 9 arbeitet unter
Windows 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und 7.

Deutsche Webseite

Hier können Sie eine 30-Tage-Version downloaden.

Die Neuheiten von Directory Opus 9 von Leo Davidson. TIPP

Deutsches Supportforum

English Das englische Resource Centre bietet ein Hilfe-Forum, Tutorials, Plugins, Symbolleisten und Themen.

English Die englischen Tutorials gibt es direkt beim Autor: Neuheiten, Einführung

Autor

Leo Davidson (Webseite) - englische Version

  • Deutsche Übersetzung von Markus Nerding

Directory Opus ist viel mehr als nur ein einfacher Dateimanager. Es ist schwierig zu erklären, was dieses Programm so besonders macht, denn es ist eine Sammlung vieler nützlicher Tools. Mit diesen können Sie die Benutzung Ihres Computers deutlich vereinfachen. Flexibler, einfach zu konfigurieren und dabei schnell. Das hört sich nun sehr nach leeren Versprechungen an, deshalb sollen in dieser Einleitung Beispiele aus dem wahren Alltag zur Verdeutlichung dienen. Von großen Neuerungen, über die Sie sich später wundern, wie Sie ohne sie auskommen konnten, bis hin zu kleinen Tools, die Ihnen nur ein paar Mausklicke ersparen, aber täglich gebraucht werden.

Mittlerweile gibt es die Version Directory Opus 9. Diese Tutorials können aber (mit leichten Einschränkungen) auch für die Version 9 verwendet werden. Eine sehr schöne Einführung in die neuen Funktionen der Version 9 finden Sie im Tutorial 2.

Eine sehr minimale Konfiguration von Opus.


Beim ersten Start sieht Opus so aus. Trotz aller Extras können Sie Opus sofort verwenden, wenn Sie sich mit dem Explorer auskennen.

Hierbei werden nur einige Funktionen besprochen, die viele als Kernmerkmale dieser Software ansehen. Die Liste hat keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Mit Opus ist es nicht notwendig sich dem Programm anzupassen und Dinge auf eine bestimmte und 'richtige' Art zu erledigen. Vielmehr passt sich Opus mithilfe variabler Konfigurationen den Belangen des Benutzers an.

Innerhalb der nächsten Seiten erhalten Sie hoffentlich einen guten Überblick, wie man Opus nutzen kann.

Im Folgenden erhalten Sie einen kurzen Überblick zur Konfiguration von Opus. Wer weitere ausführliche Erklärungen zur Oberfläche sucht, dem sei die Online-Hilfe, die rund 200 Seiten fassende Anleitung oder das Internetforum empfohlen in denen alles detailliert erklärt ist.

  • Die Menüs und Werkzeugleisten können komplett vom Benutzer verändert werden. Neue Schalter können hinzugefügt oder unbenutzte entfernt werden. Hierbei können Sie entweder auf eine über 180 Einträge lange Liste vordefinierter Schalter zurückgreifen oder sie komplett selbst erstellen. Eine Anleitung hierfür finden Sie später.
    Das Hinzufügen von vorgefertigten Schaltern aus der Liste ist einfach.
    Um mehr über das Bearbeiten von
    Schaltern zu lernen, beachten Sie mein
    Toolbar Editing video (zip, englisch)
    und Gus's detaillierte, Schritt-für-Schritt
    Anleitung zum erstellen benutzerdefinierter
    Laufwerksschalter
    .
  • Schalter können andere Programme starten und Ihnen Details mitgeben. Dies können ausgewählte Dateien oder der Arbeitspfad sein. Somit können Sie mithilfe von Opus andere Programme automatisieren. Auch Stapelabläufe innerhalb des aktuellen Pfades sind möglich. Zwei Beispiele sind das Brennen von Daten auf eine CD-ROM mit Nero oder das Versenden von DCC-Dateien mit mIRC. Beides kann mit einem einzigen Klick in Ihrem Dateimanager abgearbeitet werden.

    Viele interne und externe Befehle können verkettet und mit einem einzigen Schalter selbst komplexe Abläufe abgearbeitet werden.
    Opus-Schalter, -Menüs und -Kürzel können andere Programme automatisieren.

  • Sie können Kürzel zu jedem Befehl hinzufügen, egal ob intern oder extern. Diese Kürzel können als systemweit definiert werden, sodass sie sogar funktionieren, wenn die gleichen Kürzel auch von anderen Programmen verwendet werden, selbst wenn gerade kein Opus-Fenster geöffnet ist. Sie können Schaltern aus den Werkzeugleisten zugeordnet werden oder komplett unabhängig definiert werden.
    Der Editor für Tastenkürzel.
    Voreinstellungen
  • Opus besitzt einen enorm umfangreichen Dialog für die Voreinstellungen in dem Sie praktisch alles verändern können. Für viele Benutzer ist es eine Freude erst mal durch alles zu klicken und Ihren eigenen Bedürfnissen anzupassen. Andere belassen es zunächst bei den Grundeinstellungen und ändern bestimmte Sachen ab, die Ihnen mit der Zeit auffallen. Zu welcher Gruppe Sie auch gehören mögen, es wird sich die passende Einstellung finden.

    Die Voreinstellungen reichen von essenziellen Dingen wie dem angezeigten Ordner beim Start oder dem Öffnen eines neuen Fensters (viele wollen den Desktop, andere den zuletzt geöffneten Ordner) bis hin zu speziellen Kniffen: Wollen Sie gefragt werden, wenn eine schreibgeschützte Datei überschrieben werden soll? Sie wollen den gesamten Pfad angezeigt bekommen oder nur den Ordnernamen? Es hängt alles vom Benutzer ab...

  • Wie Opus aussieht, ist ganz von Ihnen abhängig. Die meisten Elemente können beliebig verschoben oder komplett ausgeblendet werden. Sie können eigene Schriften, Farben, Symbole und Hintergrundgrafiken verwenden oder den Standard-Windowslook verwenden. Die Registereinblendungen oben oder unten? Viele Miniaturansichten oder einige große und detaillierte? Es hängt von Ihren Vorlieben ab. Auch ein Statusbalken, der anzeigt wie viel Platz die ausgewählten Dateien beanspruchen würden ist kein Problem.
    Wenn Sie eine solche Ansicht bevorzugen, können Sie auch diese einstellen.

Einen weiteren Überblick erhalten Sie in der Konfiguration eigener Schalter. Erst aber finden Sie die wichtigsten "großen" Funktionen von Opus auf der nächsten Seite.

Zur Directory Opus-Website Seite 1 von 6 >> Zu Seite 2 >>
  © 1995-2011 HAAGE & PARTNER Computer GmbH · Impressum · Datenschutz · www.haage-partner.de