Haage&Partner HAAGE&PARTNER

Directory Opus Tutorials


Schnelles Suchen auf bestimmten Laufwerken

Die eingebaute Suche per Suchfenster in Directory Opus ist sehr vielfältig, wenn es beispielsweise darum geht, die Sucheigenschaften einzugrenzen wie etwa Datum, bestimmte vorher gespeicherte Suchmasken oder reguläre Ausdrücke. Meistens reicht allerdings eine einfache Suche aus, und es ist sehr komfortabel, sofort und nur auf bestimmten Laufwerken lossuchen zu können.

Viele Benutzer haben z.B. ihre Daten auf anderen Laufwerken als C:, das in diesem Fall dem Betriebssystem vorbehalten ist, so daß nach neuen Dateien an diesem Ort gar nicht unbedingt gesucht werden muß (natürlich kann auch C: eingebunden werden, siehe weiter unten). Dies führt zu einer deutlichen Zeitersparnis bei der Suche, denn gerade auf C: gibt es viele Dateien und Verzeichnisse, die erst durchforstet werden müssen, obwohl der Benutzer vielleicht schon weiß, daß die Daten auf einem der anderen Laufwerke zu finden sind. Um dennoch auf den ausgesparten Laufwerken suchen zu können, kann der Schaltercode in diesem Beispiel auf einen Dreifachschalter gelegt werden, so daß ein Linksklick (LMB) die eingeschränkte Suche, also die "Schnellsuche" aufruft, während die vollständige Suche auf allen Laufwerken auf den Rechtsklick (RMB) dieses Schalters gelegt werden kann (entsprechend hiesse es dann im Code für RMB etwa "find in C: D: E: F: G: H: I: J: K: L: M: ... etc").

Folgendes Beispiel für eine Schnellsuche sucht auf den Laufwerken D:, E:, F:, G:, K: und M:, und zwar mittels einer einzeiligen Eingabemaske (siehe kleineres Bild), welche unmittelbar aufgerufen wird und welche die Suchergebnisse in einem neuen Tab im Lister darstellt. Durch ein entsprechendes Anpassen der Laufwerksbuchstaben nach dem gleichem Schema wie im Beispiel können die individuell gewünschten Laufwerke durchsucht werden, so würde "Find in F: H: I: J: ..." entsprechend nur in den genannten Laufwerken suchen.

Find in D: E: F: G: K: M: NAME {dlgstring|Suchbegriff eingeben:} QUIET SHOWRESULTS=tab

Im Befehlseditor zu diesem Schalter sieht es dann so aus:

und so sieht das Suchfeld aus:

Tipp: Der Befehl SHOWRESULTS kennt weitere Argumente wie etwa "output" (also das Ausgabefenster) oder "lister" (also ... SHOWRESULTS=lister), wobei die Ausgabe im Lister in eine Sammlung "Suchergebnisse" erfolgen würde, die mittels eines Umbenennens ein Speichern der Suche ermöglicht (es wurden zB "Briefe" gesucht, demnach kann die Sammlung "Suchergebnisse" in "Briefe" umbenannt und somit diese Suche gespeichert werden. Bei jeder neuen Suche wird die Sammlung "Suchergebnisse" wieder sozusagen in "neuer Fassung" hergestellt, es ist also möglich, zahlreiche Suchläufe als Sammlungen zu speichern).





Zur Tutorial-Übersicht

Informationen

Autor: Andreas Brikalin
Version: Directory Opus 9.x
Datum: 07.10.2009