www.haage-partner.deHAAGE & PARTNER
Directory Opus 9 Logo


Was gibt es Neues in
  Directory Opus 9

Eine Liste der interessantesten neuen Funktionen.

[3 von 5]

Directory Opus 10 ist bei uns exklusiv als deutsche Version verfügbar.

Einführung in die Grundfunktionen von Directory Opus 9 »Webseite TIPP

Weitere Tutorials »

Directory Opus 9 arbeitet unter
Windows 2000, XP, 2003, Vista, 2008 und 7.

Deutsche Webseite

Hier können Sie eine 30-Tage-Version downloaden.

Die Einführung in Directory Opus von Leo Davidson. TIPP

Deutsches Supportforum

English Das englische Resource Centre bietet ein Hilfe-Forum, Tutorials, Plugins, Symbolleisten und Themen.

English Die englischen Tutorials gibt es direkt beim Autor: Neuheiten, Einführung

Autor

Leo Davidson (Webseite) - englische Version

  • Deutsche Übersetzung von Markus Nerding

Artikelverlauf

9. April 2007:

  • Erste Veröffentlichung der englischen Version von Leo Davidson.

24. April 2007:

  • Erste Veröffentlichung der deutschen Version.
Directory Opus 9: The Preferences window.
Das Voreinstellungen-Fenster.

Ein Kritikpunkt neuer Benutzer ist, dass DOpus so viele Optionen hat und es schwer ist, diejenige zu finden, die man gerade braucht. DOpus 9 versucht hier auf verschiedene Arten zu helfen.

So hat das Voreinstellungen-Fenster jetzt einen Filter am unteren Rand. Wenn man dort einen Begriff eingibt, so werden nur noch die Einträge angezeigt, die diesen Begriff beinhalten und die betreffenden Einträge werden zudem rot umrandet.

Directory Opus 9: Preferences filtered for options related to "dual display".
Nur Einträge, die dem Filterkriterium entsprechen, werden angezeigt, direkte Treffer rot umrandet.

Nach dem Filter kann man mit den Hoch/Runter-Schaltflächen durch die Trefferliste wandern. Wenn kein Filter aktiv ist, so kann man damit durch alle Einstellungen klicken.

Die Einstellungen wurden in eine logischere Struktur umorganisiert. Vieles wurde auch geändert und vereinfacht.

Gespeicherte Filter können nun in einem Voreinstellungsfenster bearbeitet werden. Diese Filter, die nichts mit dem Filter für die Voreinstellungen zu tun haben, können für eine Reihe von Aufgaben verwendet werden, z.B. Suche, Auswahl, Synchronisation, Kopieren und Löschen. Die Filter können auch weiterhin im Erweiteren Suchen-Dialog bearbeitet werden.

Directory Opus 9: Saved Filters can be edited via Preferences.
Gespeicherte Filter können in den Voreinstellungen bearbeitet werden.

Die Schriftarten, die DOpus verwendet, können einfacher eingestellt werden und Sie haben eine bessere Kontrolle über die Farben, die für verschiedene Dateien und Verzeichnisse verwendet werden. Beispielsweise kann man für Systemdateien und -verzeichnisse jetzt auch verschiede Farben verwenden.

Directory Opus 9: The Customize window.
Das Anpassen-Fenster.

Das Anpassen-Fenster hat am unteren Rand einen Filter, der ähnlich dem des Voreinstellungen-Fensters ist, aber anders arbeitet, abhängig vom gewählten Register:

  • Im Register Befehle können Sie einen Begriff eingeben, um einen Befehl zu finden.

  • Im Register Tastenkürzel können Sie eine Kennzeichner-Taste (Alt, Umschalt, Strg) drücken und/oder einen Buchstaben, um zu sehen, wo dieser verwendet wird.

Directory Opus 9: Hotkeys, filtered to show only those involving the Alt key.
Hier werden nur die Tastenkürzel angezeigt, die etwas mit der Alt-Taste zu tun haben.

Die Liste der Tastenkürzel kann als CSV-Datei exportiert werden, die Sie als Referenz ausdrucken können.

Directory Opus 9: You can export and print a hotkey reference.
Die Tastenkürzel können exportiert und ausgedruckt werden.

ESC, Tab und Eingabe können nun in Tastenkürzeln verwendet werden. Wenn Sie auf den Pfeil am rechten Rand des Tastenkürzelfeldes klicken, öffnet sich ein Ausklappmenü´, mit dem Sie diese Tasten auswählen können, das sie nicht direkt im Eingabefeld gedrückt werden können.

Directory Opus 9: Hotkeys can use Esc, Tab and Enter.
Tastenkürzel können ESC, Tab und Eingabe verwenden.

Wenn Sie ein DOpus 8-Benutzer sind, dann haben Sie wahrscheinlich schon die neuen Symbole in den Screenshots entdeckt. DOpus 9 hat ein neues Symbolsetsystem erhalten, mit dem es einfacher ist, neue Symbole hinzuzufügen oder zu ersetzen.

Directory Opus 9: Icon sets are managed via Preferences.
Die Symbolsets werden in den Voreinstellungen verwaltet.

Symbolsets sind einfach zu erstellen, denn sie befinden sich in einer einzigen Datei, die man mit wenigen Klicks laden und installieren kann.

Jedes Symbol hat einen Namen und kann einer Kategorie zugeordnet werden.

Wenn Sie ein Symbol wählen, dann erhalten Sie eine Liste, in der jeder Begriff nur einmal vorkommt. Wenn beispielsweise zwei Sets ein Kopieren-Symbol haben, dann wird standardmäßig nur ein Symbol angezeigt. Dabei wird das Symbol des Sets, das höher angeordnet ist, bevorzugt.

Wenn Sie die Symbolsets neu anordnen, dann werden die Symbolleisten entsprechend der Symbolprioritäten verwendet.

Sie können DOpus auch anweisen, die Symbole aller Sets anzuzeigen, einschließlich derer, die doppelte Namen haben oder auch nur die Symbole eines bestimmten Sets. Wenn Sie ein Symbol so auswählen, dann wird es nicht von Symbolen eines anderen Sets überschrieben, wenn dessen Priorität höher ist. Dies macht es einfacher, bevorzugte Symbole aus einem Set zu verwenden, wohingegen die restlichen Symbole von anderen Sets verwendet werden.

Directory Opus 9: You can browse combinations of icon sets or limit your view to just one.
Sie können durch alle Symbolsets blättern oder dies auf ein bestimmtes Set beschränken.

Die Liste der Symbole kann auch nach Kategorien gefiltert werden, beispielsweise nur Symbole die mit der Navigation oder FTP zu tun haben.

Directory Opus 9: Icons can be browsed by category.
Symbole können nach Kategorien vorgefiltert werden.

Ein anderer schneller Weg, ein bestimmtes Symbol zu finden, ist es, den Namen in das Filterfeld einzutragen. Dann werden nur die damit zusammenhängenden Symbole angezeigt

Directory Opus 9: Icons can be searched by name.
Symbole können nach Namen gesucht werden.

Symbolsets können bestehende Symbole überschreiben, sie müssen es aber nicht. Sie können alle Symbole überschreiben oder nur ein paar oder eine Kombination beider Sets erstellen. Einige Beispeile:

  • Ein Symbolset fügt neue Symbole für bestimmte Themen hinzu, beispielsweise welche, die das Schreiben auf optische Medien darstellen. Diese Symbole würden zusätzlich zu den bestehenden dargestellt.

  • Ein anderes Symbolset kann alle bestehenden internen Symbole überschreiben und einen neuen Stil zeigen. Alle bestehenden Symbolleisten, die die internen Symbole verwenden, würden ersetzt und das neue Set würde in der Prioritätsliste an den Anfang rutschen.

  • Ein weiteres Symbolset würde nur einige der internen Symbole überschreiben. Beispielsweise gefallen jemanden die gelben Ordner nicht. Dann könnte er nur diese Symbole mit eigenen ersetzen und alle anderen würden unverändert bleiben.

Symbolsets können wirklich sehr einfach erstellt werden. Es sind nur mit ZIP gepackte Bilddateien und ein wenig einfaches XML. Auch 32-Bit PNG-Bilddateien mit Transparenz (Alphakanal) werden unterstützt, so dass man weiche Übergänge oder Schatteneffekte realisieren kann.

Die alten Symbole sind immer noch verfügbar, falls Sie diese bevorzugen.

Sie können auch immer noch auf Symboldateien im Format .ico, .bmp, .png, .jpg usw. verweisen oder Symbole von EXE- oder DLL-Dateien verwenden.

DOpus speichert Einstellungen nicht länger in der Registry. Stattdessen wird alles in XML-Dateien gespeichert.

Der Wunsch, DOpus von einem USB-Gerät starten zukönnen, war der Hauptfaktor für diese Änderung, aber es gibt noch andere Vorteile.

Wenn Sie dies möchten, so ist es jetzt einfach möglich, die Konfiguration von Hand zu bearbeiten und zu sichern.

Der oft übersehene Backup & Wiederherstellungs-Assistent wurde überarbeitet und stellt nun den einfachsten Weg zu einer vollständigen Sicherung der Konfiguration dar.

Directory Opus 9: Backup & Restore Configuration Wizard.
Der Backup & Wiederherstellungs-Assistent.

Das neue Konfigurationssystem ist besser für den Mehrbenutzerbetrieb. So werden beispielsweise DOpus-spezifische Dateitypen für jeden Benutzer abgelegt (es sei denn der Modus zur gemeinsamen Verwendung der Konfiguration ist aktiv)

Die Einstellungen älterer Versionen werden automatisch konvertiert.

Directory Opus 9: Configuration that was in the Registry is now in XML files.
Konfigurationseinstellungen, die vorher in der Registry waren, sind nun in XML-Dateien.

Sie können DOpus auf ein USB-Flashlaufwerk oder eine Speicherkarte kopieren und es dann auf einem fremden Computer einsetzen.

Directory Opus 9: You can export your Opus setup to a USB flash drive in a few clicks.
Mit ein paar Klicks können Sie DOpus auf ein USB-Gerät exportieren.

Alle Ihre Einstellungen und auch DOpus selbst werden auf den USB-Stick exportiert. Wenn Sie DOpus vom USB-Stick starten, dann lädt er die gleichen Voreinstellungen und Symbolleisten, wie auch auf Ihrem normalen PC.

Sie können DOpus dabei direkt vom USB-Stick starten, ohne am verwendeten Computer etwas ändern zu müssen. Nichts muss installiert werden und es gibt auch keine Änderungen an der Registry.

Änderungen an der Konfiguration werden zurück auf den USB-Stick geschrieben.

Es gibt zwei Arten, wie DOpus auf ein USB-Laufwerk exportiert werden kann:

  1. Eine allgemeine Methode erlaubt den Export von DOpus auf fast alle Arten von Flash-Laufwerken. Ein DOpus.exe-Starter wird zusammen mit dem DOpus-Verzeichnis mit auf das Laufwerk kopiert. Wenn Sie DOpus auf einem anderen Computer starten wollen, dann schließen Sie nur das Laufwerk an und machen einen Doppelklick auf DOpus.exe.
    Directory Opus 9: To launch a non-U3 USB export you just run DOpus.exe off the flash drive. Nothing is installed on the local machine.
    Nach dem Export starten Sie einfach DOpus.exe direkt vom Flash-Laufwerk.
  2. Wenn Sie eine Flash-Laufwerk mit U3-Unterstützung für portable Anwendungen haben, dann können Sie DOpus und dessen Einstellungen auch in eine U3P-Paketdatei exportieren. Dieses Paket wird auf das Flash-Laufwerk kopiert und zum U3-Startmenü hinzugefügt. Dann kann man DOpus wie andere U3-Anwendungen verwenden.

    Directory Opus 9: The U3 system is also supported.
    Das U3-System wird auch unterstützt.

Wie bereits bei den Ordnerregistern erwähnt, kann man im Explorer-Ersatzmodus bei einem Doppelklick auf einen Ordner, diesen in einem neuen Register statt in einem neuen Fenster öffnen lassen. Es gab so viele Nachfragen nach dieser Funktion, dass wir Sie hier nochmals erwähnen.

Der Explorer-Ersatz kann nur pro Benutzer eingestellt werden.

Sie können DOpus anweisen, sich zu beenden, wenn alle seine Fenster geschlossen wurden.

Directory Opus 9: Opus doesn't have to run in the background.
DOpus muss nicht im Hintergrund laufen.

Die Möglichkeit, DOpus zu öffnen, wenn man auf den Desktophintergrund klickt, erfordert nicht mehr, dass DOpus im Hintergrund läuft.

Hinweis: Wenn Sie globale Tastenkürzel oder allgemeine Symbolleisten verwenden, dann werden Sie DOpus sicherlich immer im Hintergrund laufen lassen wollen.

<< Seite 2 << Seite 3 von 5 >> Seite 4 >>
  © 1995-2011 HAAGE & PARTNER Computer GmbH · Impressum · Datenschutz · www.haage-partner.de