Haage&Partner HAAGE&PARTNER



Assistent

Datenrettung wenn der Datenträger nicht erkannt wird

Wenn der Datenträger bzw. die Partition vom Betriebssystem nicht mehr erkannt wird, dann kann dies verschiedene Gründe haben:

  • Hardware ist defekt: Wenn die Festplatte nicht mehr startet und man kein Laufgeräusch hört, dann kann ist die Hardware defekt und man kann mit einer Software zur Datenrettung wie R-Studio nichts mehr machen. Hier ist ein Hardware-Datenretter notwendig. Die Kosten beginnen für private Daten bei ca. 400 €, bei Firmen liegen die Preise meistens höher.
  • Laufwerk klackert: Wenn die Festplatte zwar noch läuft, aber deutlich klackert, dann ist die Mechanik der Festplatte defekt. Auch hier kann nur ein Hardware-Datenretter helfen.
  • Hardware nicht defekt: Wenn die Hardware nicht defekt ist, dann ist es möglich, dass R-Studio die Partitionen oder Datenträger erkennen kann, auch wenn diese unter dem Betriebssystem nicht sichtbar sind. Sie können diese mit der Testversion ausprobieren.

Mit der Testversion von R-Studio können Sie nach den Daten suchen, nachdem Sie einen Scan der betroffenen Partition oder des gesamten Datenträgers (Festplatte, Speicherkarte, USB-Stick) durchgeführt haben. Fotos, Bilder und Grafiken können Sie in einer Vorschau ansehen und so die Wiederherstellungschancen abschätzen. Danach können Sie bei uns einen Freischaltcode erwerben und damit die Testversion zur Vollversion freischalten.





Auswahl der Datenrettungssoftware

« zurück zum Assistenten



Weitere Software & Lizenzen zur Datenrettung