Haage&Partner HAAGE&PARTNER



Assistent

Datenrettung wenn der Computer nicht mehr startet

Wenn der Computer nicht mehr startet, kann das viele Gründe haben. Sollte die Festplatte nicht technisch defekt sein, dann hat die Datenrettung mit R-Studio sehr gute Erfolgsaussichten.

Die einfachste Methode, die Daten zu retten ist, die Festplatte in einen funktionierenden Computer einzubauen und die Datenrettung dort durchzuführen.

Alternativ können Sie sich auf einem anderen Computer eine Boot-CD erstellen, den defekten Computer damit starten und die Datenrettung auf ein externes Laufwerk durchführen.

Mit der Testversion von R-Studio können Sie nach den Daten suchen, nachdem Sie einen Scan der betroffenen Partition oder des gesamten Datenträgers (Festplatte, Speicherkarte, USB-Stick) durchgeführt haben. Fotos, Grafiken und Office-Dokumente können Sie in einer Vorschau ansehen und so die Wiederherstellungschancen abschätzen. Danach können Sie bei uns einen Freischaltcode erwerben und damit die Testversion zur Vollversion freischalten.





Auswahl der Datenrettungssoftware

« zurück zum Assistenten



Weitere Software & Lizenzen zur Datenrettung