Das Spiel

Starbirds ist ein Shoot'em Up-Spiel ganz im Stile vieler alter Klassiker wie R-Type, Apidya, Wings of Death und wie sie alle heissen. Es ist ein Horizontalscroller, wobei die Höhe eines Levels mehrere Screens umfasst, d.h. der Spieler kann sich beträchtlich in vertikaler Richtung bewegen.

Das Spielprinzip ist simpel: man versucht, so lange wie möglich zu überleben, und damit das möglich wird, sollte man möglichst viele der Gegner abschiessen, weil sie sonst dasselbe mit dem Spieler tun. Jeder Kontakt mit Gegnern, gegnerischen Schüssen oder mit der Landschaft kostet ein Raumschiff. Die Gegner sind zwar zahlenmässig weit überlegen, dafür verfügt das Raumschiff des Spielers (genannt 'Starbird') über eine hochentwickelte Waffentechnologie.

Ein herausragendes Merkmal von Starbirds ist der 2-Spieler-Simultan-Modus, es können zwei Spieler gemeinsam die Levels erforschen. Starbirds bietet 4 Levels an, deren Ausgänge jeweils durch einen Endgegner bewacht wird, der über eine sehr grosse Ausdauer und Schlagkraft verfügt. Die Levels sind so aufgebaut, dass es viele Abzweigungen gibt, so dass der Spieler bei jedem Spiel wieder einen neuen Weg gehen kann.

Da nicht jeder Spieler über dieselbe Erfahrung und Geschicklichkeit verfügt, stehen 4 verschiedene Schwierigkeitsgrade zur Verfügung. Der einfachste Modus sollte es auch Einsteigern erlauben, zu Erfolgs- erlebnissen zu kommen, während sich am härtesten Modus selbst die absoluten Shoot'em Up-Profis die Zähne ausbeissen werden.

Eine Besonderheit von Starbirds ist das Waffensystem. Dieses wurde durch die Action-Spiele 'Wings of Death' und 'Lethal Xcess' inspiriert und weiterentwickelt. Es gibt zwei Kategorien von Waffen, primäre und sekundäre Waffen. Jede Kategorie besteht aus 8 verschiedenen Waffen- Typen, wobei je 4 im Spiel zur Verfügung stehen. Der Spieler hat zu jedem Zeitpunkt eine Waffe von beiden Kategorien aktiviert und kann somit wählen, ob er die anrückenden Gegner mit der primären oder mit der sekundären Waffe bearbeiten soll. Durch wiederholtes Drücken des Feuerknopfes wird die primäre Waffe aktiviert, durch längeres Gedrückt-Halten des Feuerknopfes wird die zweite Waffe aktiviert. Dieses System benötigt natürlich einiges an Übung, und vor allem einen guten Joystick.

Jede Waffe gibt es in 5 Stärken. Die Stärke einer Waffe kann mittels Waffensymbolen verstärkt werden, welche von explodierenden Gegnern oftmals zurückgelassen werden. Andererseits kann die Stärke einer Waffe auch wieder zurückgehen, wenn man die Waffen-Art wechselt. Nähere Details zum Waffensystem können der Anleitung zu Starbirds entnommen werden, welche sich im Starbirds-Archiv befindet (siehe Download-Page).

Starbirds ist so freundlich, die Waffenstärke des 'Starbird' nicht gleich auf die schwächste Stufe zu setzen, wenn der Spieler ein Schiff verliert, sondern die aktuellen Waffen werden um eine Stufe reduziert. Der Verlust eines Raumschiff hat somit nicht dermassen drastische Konsequenzen wie bei sehr vielen anderen Shoot'em Up- Spielen.

Der Spieler hat 6 Raumschiffe zur Verfügung und er kann das Spiel 3 mal im zuletzt angefangenen Level neu beginnen. Im 2-Spieler-Modus erhöht sich diese Zahl auf 6 für beide Spieler. Bei gewissen Punktzahlen wird dem Spieler ein Extra-Raumschiff geschenkt.

Starbirds verwaltet zwei separate Highscore-Listen für den 1-Spieler- Modus und für den 2-Spieler-Modus, welche auf Diskette gespeichert werden können. Ein Soundmenu steht ebenfalls zur Verfügung, womit die 11 Musikstücke ausserhalb des Kampfgeschehens abgespielt werden können.