www.haage-partner.deHAAGE & PARTNER Computer GmbH   Online Shop | Übersicht
English Pages
 
     
 
www.haage-partner.de   NeuigkeitenProduktübersichtSupport-BereichAlles über Haage&Partner
 

Im Febrar 2006 hat Alinea Computer den Vertrieb unserer Amiga-Software
AmigaWriter, ArtEffect und StormC übernommen.
Bitte setzen Sie sich bei Vertriebs- oder Support -Anfragen mit Alinea in Verbindung.

Diese Webseiten bleiben online, um Ihnen einige Informationen und Support anzubieten.
Bitte beachten Sie, dass wir keine Supportanfragen zu
Amiga-Produkten bearbeiten können.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Der Pentium (TM)-Emulator
für den Amiga

In Deutschland im Exklusivvertrieb bei  Haage & Partner.


Informationen Was läuft? Benchmarks Demo Support

NEWS

16 Juni 99: Fusion PPC Vorbestellung
Microcode Solutions erwartet bis zum 1. Juli 500 Vorbestellungen um die Produkte Fusion und PCx für den PowerPC fertigzustellen. Wir finden dieses Vorgehen aus verschiedenen Gründen bedenklich, doch da die erste Stufe noch keiner Vorauszahlung bedarf, kann man so sein Interesse an dem Produkt nochmals bekunden. Link

01-Dez-98: Sonderaktion: Fusion/PCx für 89 DM
Passend zur Weihnachtszeit gibt es ein besonders attraktives Angebot: die aktuellen Versionen Fusion 3.1 und PCx 1.1 im Bundle für nur 89 DM. Die Versionen sind voll updatefähig auf die geplante PPC-Version und mit deutscher Anleitung.

13-Juli-98: Neuer Emulatoren-Bereich Link

07.05.98: Neuer Support-Mitarbeiter für PCx
Jörg Handwerg übernimmt ab sofort den Support für PCx. Bei Fragen bitte die folgende Adresse verwenden: pcx-support@haage-partner.com

PCx Informationen 

PCx ist ein 80x86-Emulator, der auch den Pentium-Befehlssatz unterstützt. PCx ist sehr stabil und leistungsfähig. Die Installation ist sehr einfach, da die Einstellungen in einem komfortablen Amiga-Programm vorgenommen werden. Zwar darf man von der Geschwindigkeit keine Wunder erwarten, dafür ist PCx aber ziemlich kompatibel. MS-DOS bis Version 6.22 und Windows 3.1 sind lauffähig.

Folgende Funktionen bietet die Vollversion von PCx:

  • läuft auf jedem Amiga mit 68020- oder besserem Prozessor mit Festplatte und 6 MB RAM
  • die Emulation ist vollständig softwarebasiert und benötigt keine Hardware (wie z.B. Emplant)
  • einfachste Bedienung
  • Selbstkonfigurierung
  • Unterstützung des Intel Pentuim Befehlssatzes
  • SoundBlaster-Emulation (Mono)
  • MDA/CGA/EGA/VGA/SVGA-Unterstützung
  • CPU-Transcription
  • CPU-Turbo-Modus
  • Grafikkarten-Unterstützung
  • Unterstützung der Gaffiti-Grafikkarte
  • wählbare Anzeigemodi
  • benötigt kein BIOS
  • ASPI-kompatibler SCSI-Manager
  • Zugriff auf PC-Partition durch AmigaOS
  • CD-ROM-Unterstützung

Die Funktionen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 

Videotreiber

Es gibt nun einen neuer Direktzugriffs-Videotreiber für CyberGraphX- und Picasso96-Systeme. Dort kann der Mode13 in der Größe 320x200 oder 320x240 verwendet werden. Dann wird das Betriebssystem auf „legale" Art umgangen und direkt die Hardware angesprochen.

Was läuft ... - was nicht ...

Insgesamt ist PCx sehr kompatibel und stabil. Deshalb sollten die meisten DOS- und Windows-Programme laufen. Nachfolgend eine kleine Liste der getesteten Programme (ohne Gewähr!):

Hersteller Programm Version PCx Kommentar
         
MS MS-DOS 5 - 6.22 Ja -
MS Windows 3.1 Ja -
MS Kulturen der Antike - Ja Multimedia CDROM
Bertelsmann Universalwörterbuch 
Deutsch -Englisch
1.0 Ja -
Micrografix Draw 3.1 Ja -
IMSI EZ Language - Ja -
Softmaker Home Office   Ja  
  City Maps   Ja  
  G-Route Strassenatlas   Ja  

Folgende Programme laufen derzeit nicht auf dem PCx:

Hersteller Programm Version Bemerkung
       
MS Windows 95 - in Vorbereitung
MS Windows for Workgroups 3.x in Vorbereitung
MS Windows NT - -
Novell Netware - -

PCx läuft nicht auf dem Draco. Eine Anpassung ist *nicht* geplant, weil die Emulation die Customchips benötigt, um eine gute Performance zu erreichen.

Benchmarks

Norton SI gibt beim CPU Speed-Test einen Wert von 59 aus.
(1 = IBM XT/4,77 MHz, Werte auf A3000 mit 030/25 MHz)
Als CPU erkennt Norton SI einen 80486 mit 15 MHz.

Aussagekräftig sind diese Werte jedoch nicht, da die Zeitbasis bei der Emulation völlig außer Kontrolle ist. Sie werden hier in erster Linie deshalb angegeben, weil auch Konkurrenzprodukte damit werben (!).

Startzeiten

A3000/030 25MHz A3000/060 50MHz
Programm Startzeit Startzeit  
DOS 6.22 18 sec. 15 sec.

 

Windows 3.1 157 sec. 25 sec.  


Jetzt mit deutscher Anleitung erhältlich!