www.haage-partner.deHAAGE & PARTNER Computer GmbH   Online Shop | Übersicht
English Pages
 
     
 
www.haage-partner.de   NeuigkeitenProduktübersichtSupport-BereichAlles über Haage&Partner
 

Im Febrar 2006 hat Alinea Computer den Vertrieb unserer Amiga-Software
AmigaWriter, ArtEffect und StormC übernommen.
Bitte setzen Sie sich bei Vertriebs- oder Support -Anfragen mit Alinea in Verbindung.

Diese Webseiten bleiben online, um Ihnen einige Informationen und Support anzubieten.
Bitte beachten Sie, dass wir keine Supportanfragen zu
Amiga-Produkten bearbeiten können.
Vielen Dank für Ihr Verständnis.

HyperCOM 3 Plus


 

Die neue HyperCOM 3 Plus bietet zwei Highspeed-serial- und einen parallelen Port für A1200 oder als Aufsatz für BuddaFlash und CatWeasel.

Die schnelle HyperCOM 3 Plus-Schnittstellenkarte ist nun in der zweiten Generation noch einmal nach den Wünschen unserer Kunden überarbeitet worden. Mit dieser Karte bieten wir einem Amiga 1200-Benutzer das absolute Novum an Konnektivitaet.

Diese Karte wurde speziell für Benutzer entworfen, die entweder ein Towergehäuse ohne Zorroboard besitzen oder in ihrem Zorroboard einen wertvollen Zorro-Steckplatz einsparen wollen. Durch den auf Hochleistung getrimmten Treiber bekommen Sie die maximal mögliche Geschwindigkeit beim senden und empfangen mit jedem Modem oder ISDN-TA.

Das absolute Plus dieser Karte ist die zweifache Anschlussmöglichkeit. In einem normalen Amiga 1200 wird die Karte mit einem kleinen Flachkabel einfach an den Uhrenport angeschlossen, wobei es zu keinen mechanischen Problemen mit anderen Erweiterungen wie einer BVision-Grafikkarte kommen kann.

Benutzer, die ein Zorro-Board ihr eigen nennen können, können die Karte auch alternativ über den zweiten 26-Pin Erweiterungsport mit einer Zorro-Karte (BuddaFlash, CatWeasel) von Individual Computers verbinden, wobei die HyperCOM 3 Plus direkt mit dem Halteblech am Gehäuse des Rechners angeschraubt wird.

Daß in unseren Treibern Jahre an Erfahrung stecken, werden Sie sehr schnell an der geringen CPU-Belastung merken. Ein Umschalten des Bildschirms erzeugt nie wieder CRC-Fehler bei Z-Modem.

Wenn Sie diese superschnelle Schnittstelle einmal benutzt haben, werden Sie diese Geschwindigkeit und geringe CPU-Belastung nicht mehr missen wollen.

Unerreichte Performance

  • Ultra high-speed bis maximal 460.800 Bits pro Sekunde (~44Kb)
  • Zwei mal Term 4.7 auf Workbench, Nullmodemverbindung 460.8KBit, 1Kb Z-Modem ~25.000 CPS
  • Zwei mal Term 4.7 auf Workbench, Nullmodemverbindung 460.8KBit, 8Kb Z-Modem ~43.000 CPS (mit Executive im Hintergrund)
  • Der Bidirektionale Paralellport kann mit bis zu 800 Kb pro Sekunde Daten senden

Intelligente Features

  • Z-Modem optimierte Sendefunktionen bringen bis zu 20% mehr Geschwindigkeit
  • Miami, Genesis, NetConnect optimierte PPP-/ TCP/IP Treiber beschleunigen Ihre Internetverbindungen
  • ShapeShifter und Fusion optimierte PPP-Treiber (In HyperCOM enthalten) beschleunigen das Mac-Surfen
  • Minimale Interruptbelastung durch den integrierten Hardware FIFO.
  • Ab Version 3.00 integrierter PC-Maus-Treiber für jede device-Unit (noch nicht verfügbar)

Kostensparende Geschwindigkeit, Konnektivität und Flexibilität

  • Holt das maximale an Geschwindigkeit aus jedem Modem oder ISDN-Terminaladapter.
  • Das Ausdrucken von Dokumenten oder Grafiken geht bis zu vier mal schneller als am internen Parallelport !
  • Die ideale und maßgeschneiderte Schnittstellen-Lösung für jeden Heimanwender.
  • Durch modulare Treiber skalierbar auf bis zu 5 HyperCOM3 pro Rechner.

Technische Daten

  • Interface : Amiga 1200 Uhrenport
  • Interface : Individual Computers BuddaFlash Uhrenport
  • Interface : Individual Computers BuddaFlash 26-Pin Expansionsport
  • Interface : Individual Computers CatWeasel Z2 26-Pin Expansionsport
  • Schnittstelle : 2 * RS232 SUBD-9/25 (~30-35cm Flachkabel + Halteblech)
  • Schnittstelle : 1 * LPT Bidirektional PC/AT SUBD-25 (~35-40cm Flachkabel + Halteblech)
  • Flußkontrolle : Software xON/xOFF und Hardware RTS/CTS
  • Geschwindigkeit: Minimal 50, bis maximal 460.800 Bits pro Sekunde
  • Serieller FIFO : Jede Schnittstelle hat 16 Byte Sende / 16 Byte Empfangs FIFO

Hardware-Kompatibilität

  • Turbokarten: Kompatibel zu allen bekannten Modellen
  • PCMCIA : Keine Konflikte mit jetzigen Lösungen bekannt
  • Serielle : Amiga interne Serielle kann gleichzeitig und weiterhin genutzt werden
  • Parallel : Amiga interne Parallele kann gleichzeitig und weiterhin genutzt werden
  • Tower : Kompatibel zu RBM, Eagle und Mikronik Tower-Lösungen

Device-Kompatibilität

  • Kompatibel zu allen Programmen, die sich an die RKM-Richtlinien halten.

Preis

  • nur 149 DMbestellen


Änderungen ohne Vorankündigung vorbehalten. Alle genannten Warenzeichnen sind Eigentum der entsprechenden Firmen.